Archiv der Kategorie 'hass²'

Warum fährst du nach Auschwitz?

Was soll man dazu noch sagen…


Die ganze Sendung gibt es derzeit noch in der Mediathek de WDR.

Der Verfassungsschutz

Mittlerweile dürfte jeder mitbekommen haben, dass der Verfassungsschutz ein Drecks-Verein ist.
Ein weiteres Schmankerl gibt es jetzt zu unseren neuen Lable-Kollegen von Feine Sahne Fischfilet. Die sind dem Verfassungsschutz MV nämlich wichtiger, als z.B. der NSU.
Kaum zu glauben, aber lest selbst:
Hier gehts lang!
Wären die Deutschen Zustände nicht so finster, man müsste fast lachen. So aber blieb zumindest mir das Lachen in Halse stecken.

Ich jedefalls liebe die Genossen von FSF und ihr neues Video:

20 Jahre nach Rostock Lichtenhagen

„Die bekackten Deutschen…“:

Freaky, crazy und chillig töten üben?

20 Jahre Mannheim Schönau und Rostock Lichtenhagen:

Nachdem sich im letzten Jahr das Pogrom von Hoyerswerda zum 20sten Mal jährte (ich schrieb etwas zum Thema), sind in diesem Jahr die von Mannhein Schönau und Rostock Lichtenhagen an der Reihe. Dass in der normalen bürgerlichen Presse dazu so gut wie nichts zu lesen steht, verwundert kaum, ist man hier doch stehts darum bemüht, dass ansehen des Landes nicht zu beschädigen. Bis auf eine eher schlecht als rechte Doku zu Rostock beim NDR lief eigentlich gar nichts. Soweit so bitter.
Es erstaunt mich allerdings doch sehr, dass sich selbst die linken Medien weitestgehend in Schweigen hüllen. Vor allem zu Mannheim Schönau blieb und bleibt es still. Gerade so, als hätte der rassistische deutsche Mob nur im Osten getobt.
Immerhin findet am Wochenende eine Demo in Rostock Lichtenhagen statt (danach spielen die Genossen von der Frittenbude und Feine Sahne Fischfilet).
Deshalb hier nochmal die vermutlich beste Doku, die es bisher zum Thema Rostock gibt:

P.S.:
Ich fand gerade noch ein Video zu Mannheim Schönau.

Auf deutsch immer im Stürmer-Style:

Vollzeit-Fascho-Politiker und Rassisten-Rapper Heinz-Christian Strache hat wieder zugeschlagen. Er postete bei Facebook eine Karikatur, die -schon im Englischen mehr als Zweifelhaft- extra fürs deutschsprachige Publikum in bestem Stürmer-Stil erscheint, denn in Deutschland und Österreich braucht das Böse halt auf jeden Fall noch Hakennase und David-Stern Knöpfe, damit auch der Dümmste im antisemitischen Wahn mitsabbern kann.
Aber seht selbst (das Untere ist das von Strache gepostete Pic):

(Vollbild)

„Seit 2008 wird zurückgeritten“

Wenn Enthirnte fabulieren,…

…kommt Dünnpfiff wie in den Kommentaren zum Foto vom verschönerten Thor Steinar Laden heraus:

(Vollbild)

Eigentlich ist niemand Antisemit (2):

Mittlerweile haben wir ja gelernt, dass selbst leute, die Schals tragen, auf denen Israel nicht existent ist oder die an eine Jüdische Weltverschwörung glauben selbstverständlich keine Antisemiten sind, sofern sie nur beteuern, keine zu sein.
Heute stieß ich auf ein Zitat, das meine These, dass es eigentlich niemals Antisemiten gab und gibt, aufs Eindrucksvollste belegt:

Ich war nie Antisemit.

(Adolf Eichmann, im Prozess von Jerusalem)

Dazu fällt mir immer nur eines der besten Titanic-Cover ever ein:

Er selbst würde heutzutage vermutlich mit „nein“ antworten…

…und nicht wenige würden ihm glauben.

A GUY CALLED ANTISEMIT


Wenn ein Techno-Trottel wie A GUY CALLED GERALD seinen Kollegen Deadmau5 dissen will, klingt das so:

I know who you are… The only button you and people like you are interested in pushing is a nuke for the Palestinians.

Wenn der gleiche Techno-Trottel sich für diesen Auswurf an Hirnpfiff entschuldigt, klingt das so:

I‘m sorry for For Causing disharmony. it was only about music. don‘t know where the nuke shit came from may be to many coffees.

Wenn der vertrottelte Koffeinschock-Antisemit dann noch sein Weltbild erklähren will, verweist er nach der Entschuldigung kurzerhand noch schnell auf die „Rothschild-Verschwörung“.

Mein Tipp: Finger weg vom Kaffee, A GUY CALLED VOLLPFOSTEN!