Archiv der Kategorie 'egotronic-cd die siebte'

Swaggy Dudes, diese Deutschen!

Juhuu, die Deutschen sind nicht mehr hässlich! Zumindest nicht nur! Gut, sie versuchen in ihrem Überschwang nach wie vor ganz Europa unter ihre Knute zu zwingen, zünden ab und an das ein oder andere Flüchtlingsheim an, aber verteilen zwischendurch auch mal Decken und Süßes an die, die es trotz aller Abschottungsbemühungen bis ins Landesinnere geschafft haben. Außerdem haben sie spätestens mit der Ausrichtung der WM 2006 (Motto: Die Welt zu Gast bei Freunden) bewiesen, dass sie auch in der Lage sind, ausgelassen zu Feiern. Weitere Beweise der neuen Deutschen Fröhlichkeit liefern sie Jahr für Jahr auf Malle, kurz: Wäre die Welt diesem wunderbaren Schlag Menschen ein Stückchen ähnlicher, sie wäre ein besserer Ort. Für dieses neue, humane und ausgelassene Deutschland-Bild haben wir vor Jahren schon eine Hymne geschrieben. Erhebt das Glas und schwingt die Fahne zu Expotschlager Leitkultur!

Live gibt es den Song von den ebenfalls swaggy Egotronic-Dudes an folgenden Orten vorgeführt:
11.09.2015 Aachen – AZ
12.09.2015 Bonn – KeinKultur Festival
26.09.2015 Hamburg – Reeperbahnfestival
02.10.2015 Leipzig – Werk2
03.10.2015 Wiesbaden – Schlachthof
29.10.2015 Kassel – Goldgrube
30.10.2015 Erlangen – E-Werk
31.10.2015 Reutlingen - Franz K
19.11.2015 Jena – Kassablanca
20.11.2015 Osnabrück - Kleine Freiheit
21.11.2015 Saarbrücken – Garage
03.12.2015 Düsseldorf - Zakk
04.12.2015 Stuttgart – 12zehn
05.12.2015 Bielefeld – Bunker Ulmenwall
09.12.2015 Würzburg – Cairo
10.12.2015 Linz – Stadtwerkstatt
11.12.2015 Wien – B72
12.12.2015 München – Feierwerk
16.12.2015 Bremen – Tower
17.12.2015 Flensburg – Volksbad
18.12.2015 Lüneburg – Salon Hansen
19.12.2015 Kiel – Alte Meierei

Tickets Kaufen!

3 Monate Egotronic c‘est moi!

Heute vor 3 Monaten erschien unser Album Egotronic c‘est moi und präsentierte, den vorläufigen Höhepunkt einer stilistischen Transformation vom ELEKTROpunk zum ElektroPUNK.

Ich bin nach wie vor sehr glücklich damit, wie die Veränderung läuft und dass sie beim Publikum ankommt, auch wenn es natürlich auch einige gibt, die dem alten Sound nachtrauern, aber hey: Stillstand wäre absolut nichts für mich.


Die Platte gibt es nach wie vor im Webshop zu kaufen…
Klicken, staunen, kaufen!
…und live präsentiert wird sie auch:

Und ganz zum Schluss bleibt zu sagen, dass das Ende der Fahnenstange damit immer noch nicht erreicht ist!

Wir sehen und hören uns auf der Piste! Löve!

Die richtige Einstellung!

Erinnert ihr euch noch an die 90er? Techno startete seinen Siegeszug und war Startschuss für eine neue Feierkultur, bei der 3 Tage wach zum guten Ton gehörte. Okay, Klamotten und Frisuren waren im Nachhinein betrachtet nicht weniger zweifelhaft als in den 80ern, dafür war aber vieles noch wesentlich bunter. Vor allem die Musikvideos!
Das folgende Video trägt all dem Rechnung und kann -soviel sei schon vorher verraten- bei extremen Konsum zu Schlafmangel, Sucht und Augenkrebs führen.
Wir präsentieren stolz bewegte und bewegende Bilder zu unserer Ode an die Arbeitsverweigerung mit Namen „Die richtige Einstellung“, das auch die wirklich wichtige Frage beantwortet:
Wie sähe eigentlich Super Mario in den 90ern auf E im Club aus?

Live in Berlin!

Am kommenden Wochenende ist es endlich soweit: Wir stellen unseren neuen Sound vor!

TICKETS!

Neues Egotronic-Video!

Jetzt, nach den Aufnahmen für „Egotronic, c‘est moi!“ in Brighton, bei denen der Sound der Band etwas britischer geworden ist, muss auch ein eher britisch anmutendes Video her. So dachten sich zumindest Torsun und Audiolith Label-Chef Lars Lewerenz, als sie gemeinsam in Torsuns Wohnung saßen und – ebenfalls äußerst britisch – Tee schlürften. Lars kam umgehend das Video von Talk Talks „Such A Shame“, einem großen Hit der frühen 80er, in den Sinn, und da das – ungelogen – einer von Torsuns absoluten Alltime-Favorites der Musikvideos ist, beschlossen beide prompt, genau dieses Video nachzudrehen. In seiner Euphorie erzählte Torsun jedem, der es wissen oder auch nicht wissen wollte davon und die einhellige Meinung dazu war Folgende: „Wie, zu ‚Such A Shame‘ gab es ein Video? Krass! Wie sah das denn aus?“ Um diese Frage zu beantworten, kann man zukünftig guten Gewissens auf den Clip zu Egotronics „Berlin Calling“ verweisen.

Filmed: Lucas Fiederling & Steve Schürer
Directed: Torsun
Cut: Roischi

Vorbestellen kann man das ganze Album hier:
Audiolith Webshop: http://www.audiolith.net/shop/egotronic
Finestvinyl: http://bit.ly/1EwA161
Punk Shop: http://bit.ly/1Jtp4sw
Amazon CD http://amzn.to/1DG4tMr
Amazon LP http://amzn.to/1z5gdCf
iTunes: http://bit.ly/EgotronicCestMoi (Instant: Maybe Someday)
Spotify: http://spoti.fi/1AXDs6E

Egotronic in Brighton – Erste Doku

Skandal!

Vorbestellen kann man das ganze Album hier:
Audiolith Webshop: http://www.audiolith.net/shop/egotronic
Finestvinyl: http://bit.ly/1EwA161
Punk Shop: http://bit.ly/1Jtp4sw
Amazon CD http://amzn.to/1DG4tMr
Amazon LP http://amzn.to/1z5gdCf
iTunes: http://bit.ly/EgotronicCestMoi (Instant: Maybe Someday)
Spotify: http://spoti.fi/1AXDs6E

Egotronic c‘est moi!

Es muss so um 2003 gewesen sein, als ich erstmal die Idee hatte, Egotronic-Songs in Punkversionen umzuwandeln und aufzunehmen. Gedacht – getan. Zusammen mit Hörm nahm ich damals 4 Egotronic-Songs mit Gitarre und Bass und einigermaßen echt klingenden (oder auch nicht haha) Drums auf und veröffentlichte sie unter dem Namen „The Egotronic“.

2014 war es nun Audiolith Labelboss Lars Lewerenz, der mich beiseite nahm und meinte, dass ihm der neue Egotronic-Sound mit Gitarre, Bass, echten Drums und Analog-Synth so gut gefiele, dass er sich wünschte, wir würden ein paar alte Egotronic-Klassiker neu aufnehmen, also aus Elektronik Punkrock machen.
Da Garagenpunk am besten im Mutterland des Punkrock aufgenommen werden sollte, schickte Lars die ganze Bande nach Brighton, um dort im Studio „Brighton Electric“ alten Egotronic-Klassikern ein neues, zeitloses Gewand zu verpassen. In Brighton spielten wir den neuen Sound auch erstmals vor Publikum und die Resonanz war Wahnsinn. Es folgten einige wenige Shows in Deutschland und auch hier waren die Besucher nicht sparsam mit Worten des Lobes.

Am 17.04. wird es endlich soweit sein:
Das Ergebnis dieser Klassenfahrt der Taugenichtse wird das Licht der Welt erblicken!
Zur Feier des heute startenden Vorverkaufs präsentieren wir nun ein kleines Video, in dem ich erstmals einen der Songs fertig gemixt und gemastert höre. Und weil wir ja hier im Internet sind, dürfen Katzen nicht fehlen:

Vorbestellen kann man das ganze Album hier:
Audiolith Webshop: http://www.audiolith.net/shop/egotronic
Finestvinyl: http://bit.ly/1EwA161
Punk Shop: http://bit.ly/1Jtp4sw
Amazon CD http://amzn.to/1DG4tMr
Amazon LP http://amzn.to/1z5gdCf
iTunes: http://bit.ly/EgotronicCestMoi (Instant: Maybe Someday)
Spotify: http://spoti.fi/1AXDs6E

Egotronic C´est Moi! – Tour 2015
Tickets: http://bit.ly/1e4e2bh
09.04. Heidelberg – Häll
10.04. CH-Zürich – Stall 6
11.04. CH-Chur – Selig
16.04. Hannover – Cafe Glocksee
17.04. Hamburg – Knust
18.04. Münster – Gleis 22
25.04. Berlin – Lido
30.04. Dresden – Scheune
01.05. Frankfurt – Zoom
02.05. Köln – Gebäude 9
15.05. Leipzig – Täubchenthal
16.05. Nürnberg – Club Stereo
22.05-24.05 Ruhrpott Rodeo
Tickets & Infos unter http://www.audiolith.net/egotronic
präsentiert von INTRO & Punkrock Fanzine

Egotronic – Egotronic C´ est Moi! Tracklist
01Was Solls (feat Rüde + Yari)
02 Maybe Someday
03 Rannte der Sonne hinterher
04 die richtige Einstellung
05 Berlin Calling
06 Raven gegen Deutschland
07 Toleranz
08 Exportschlager Leitkultur
09 Möllewahn
10 die Partei hat immer recht
11 von nichts gewusst
12 Pilze
Gesamtlänge 40 Min

Neue Platte, neue Tour, mehr Punk!

Wir waren Songs aufnehmen. Es war und wird absolut geil. Ich weiß nicht, ob ich jemals mit einer Scheibe so zufrieden war wie mit dieser. Alle Infos demnächst!

(Klicke hier und sichere dir ein Ticket)