Archiv der Kategorie 'egotronic-cd die fünfte'

Morgen in Potsdam:


Hier nochmal das Snippet zum reinhören:
Egotronic Album Snippet „Macht keinen Lärm“ by torsun

Die Single ist da:

Seit heute gibt es die neue Single „Egotronic feat. Mirco – Rannte der Sonne hinterher“ käuflich zu erwerben!
Hier könnt ihr sie in voller Länge anhören:
KLICKEN UND HÖREN!

Kaufen:
iTunes
Amazon
Audiolith Webshop

Erste Single usw

Am morgigen Freitag ist es soweit. Die erste Single-Auskopplung des neuen Egotronic-Albums „Macht keinen Lärm“ mit Namen „Egotronic feat. Mirco – Rannte der Sonne hinterher“ erscheint auf unser aller Lieblings-Lable Audiolith, wird so aussehen:

und klingen wie der erste Song des Album-Snippets:
Egotronic Album Snippet „Macht keinen Lärm“ by torsun

Dazu gibt es, neben einem tollen Video von Aron, drei wunderbare Remixe von Megastrom, Rampue und Sola Plexus.

Am Kommenden Dienstag gibt es die Möglichkeit erstmals alle neuen Songs live zu erleben, denn wir spielen für nur 2 Euro Eintritt eine Test-Show im Waschhaus in Potsdam!

Bevor es dann auf grosse Konzertreise geht (Dates) bleibt ein vorerst letztes Wochenende in Berlin. Kollege Endi und ich legen deshalb am Freitag dort auf:

Am Samstag legen sowohl Endi als auch ich dann im Rahmen der „Die 100 schönsten Djs der Stadt“ jeweils einen Song auf.

EGOTRONIC „MACHT KEINEN LÄRM“ TOUR 2011


Egotronic sind nicht zurück. Egotronic sind immer noch da. Keine deutsche Band tourte in den letzten vier Jahren wohl so exzessiv und so unerbittlich. Es gibt keinen Schuppen den sie ausgelassen haben, kein Dorf war Ihnen zu provinziell und keine Konzertgruppe zu verpeilt um nicht trotzdem mal vorbei zu schauen und vor Ort ein wenig „linksradikale Hasskultur“ (JU Spandau) zu verbreiten!

So viel Aktivismus geht natürlich irgendwann an die Substanz. Kaputte Knochen, geschundene Nieren und durchgeballerte Schleimhäute zeugen von viel Engagment und ein Besetzungswechsel macht deutlich das es auch Zwischenmenschlich nach so vielen Tagen auf und nebeneinander irgendwann genug sein kann.

Dass man trotzdem immer wieder den Tourbus besteigt, hat nicht nur damit zu tun dass man keinen Bock auf verfickte Lohnarbeit hat. Es macht der Band einfach immer noch verdammt viel Spass. Nur damit lässt sich Ihr selbstzerstörerisches Handeln erklären.

Ohne die üblichen und ausgelutschten Bilder ala „Tanzfläche zum Beben bringen“ und “ der Club explodierte“ bemühen zu wollen, kann man doch guten Gewissens behaupten:
es ist so mancher Club bei Ihren Shows sprichwörtlich explodiert und oft hat nicht nur die Tanzfläche sondern auch das Dach, die Bühne und die Menschen gebebt. Manche noch Tage später. Wer dabei war, wird es bezeugen: Egotronic sind eine fette Liveband. Wenn man normal in eine Show geht kommt man „abgefucked, kaputt und glücklich“ (Frittenbude) wieder raus. Vielleicht hat man einen Zahn verloren oder ist das erste Mal gestagedived.

Nach vier Jahren auf der Piste wollen es die Jungs nächstes Jahr etwas ruhiger angehen lassen.
Torsun hat sein erstes Buch geschrieben. Damit geht er irgendwann auf Lesereise.
Die anderen beiden haben einen Spielzeugladen übernommen und wollen ihn weiterführen.
Bevor man sich aber für etwas Urlaub aus dem Game zurück zieht, wird es noch einmal ein neues Album, einen Film und eine fette Tour geben. Es ist uns eine Ehre diese Tour wie so viele davor für eine der stabilsten Bands die wir kennen gebucht zu haben. Die Tour heisst:

„MACHT KEINEN LÄRM TOUR“ 2011
und wird präsentiert von Intro, Mainstage und Jungle World

Hier die ersten Dates:


Oktober

Di. 18.10 Potsdam (Waschhaus) Rubys Tuesday 21 Uhr – Eintritt 2 Euro!!! http://www.waschhaus.de/

Sa. 22.10 Hannover (Faust) 19 Uhr http://www.kulturzentrum-faust.de

Fr. 28.10 Chemnitz (AJZ) 21 Uhr http://www.ajz-chemnitz.de/ + Rampue
Sa. 29.10 Berlin – White Trash, Naherholung Sternchen, about:blank http://egotronic.net/

Mo. 31.10 Erlangen (E-Werk) 20 Uhr Audiolith Horrorfest http://www.e-werk.de/

November

Di 01.11.11 Heidelberg (Häll)
Mi 02.11.11 Bonn (Bla)
Do 03.11.11 Oberhausen (Druckluft)
Fr 04.11.11 Witten (Werkstadt)
Sa 05.11.11 Bielefeld, (JZ Kamp)

Do 10.11.11 Kiel, (Meierei)
Fr 11.11.11 Husum (Speicher)
Sa 12.11.11 Bremen (Tower)

Do 24.11.11 Leipzig, (Moritzbastei)
Fr 25.11.11 A-Wels (Alter Schlachthof)
Sa 26.11.11 Amberg, (Casinosaal)

Dezember

Fr 02.12.11 Erfurt, (Stadtgarten)
Sa 03.12.11 Würzburg, (Cairo)

Do 08.12.11 Lüneburg, (Salon Hansen)
Fr 09.12.11 Köln, (Gebäude 9)
Sa 10.12.11 Lingen, (Alter Schlachthof)

Fr 16.12.11 Hamburg (Hafenklang)
Sa 17.12.11 Berlin (Magnet)

Die Tour wird fortgesetzt bis zum 05.01.2011

Die lange Release-Nacht:

Das neue Album:

Ende Oktober erscheint das neue Egotronic-Album mit Namen „Macht keinen Lärm“. Es wird in Anlehnung an meine absolute Lieblings-Punkband Angeschissen so aussehen:

Und so wird es klingen:
Egotronic Album Snippet „Macht keinen Lärm“ by torsun

Punkiger als alle Vorgänger also. Ich bin mit dem Ergebnis aus vielen, vielen Stunden Tonstudio sehr zufrieden und hoffe, dass auch ihr mit diesem Jubiläums-Album euren Spass haben werdet.
Nächste Woche präsentiere ich an dieser Stelle die ersten Tour-Dates, bei denen die neuen Songs live vorgestellt werden.

Haun se rin!

Es ist vollbracht:


Im letzten halben Jahr war ich sehr umtriebig, denn neben den vielen Shows gab es eine Menge Dinge zu tun…
Gestern war es dann endlich soweit:
Der letzte Ton vom im Oktober erscheinenden Egotronic-Album wurde eingespielt. Einen Tag zuvor war das Treffen mit dem Lektor vom ebenfalls im Oktober erscheinenden Buch „Raven wegen Deutschland“ (Facebook-Seite zum Buch) von Daniel Kulla und mir.
Die Arbeit ist somit also getan und abgesehen von 2-3 Dj-Gigs und einer Lesung auf dem Hamburger Reeperbahnfestival diesen Monat werd ich in den nächsten Wochen erstmal hauptsächlich eins tun, nämlich faulenzen und Zeit mit meinen Freunden verbringen.
Durch den massiven Zeitdruck (schließlich arbeitete ich zeitweise zeitgleich an Buch und Album) sind leider einige der geplanten Features geplatzt und dennoch bin ich mit dem Ergebnis sehr zufrieden.
Ich hatte nicht nur einmal gedacht, es nicht zu schaffen alle Abgabetermine einzuhalten und war deshalb so manches mal kurz davor die Brocken hinzuschmeissen. Eigentlich brauch ich -faulheitsbedingt- ja immer etwas Druck, aber so extrem wie in den letzten Monaten war es vorher noch nie. Umso glücklicher bin ich jetzt, das alle Files abgegeben sind.
Zur Platte:
Eins ist jetzt schon gewiss. Diese Scheibe klingt anders als alle Egotronic-Releases zuvor, was nicht zuletzt daran liegt, das bei 4 von 8 Songs Gitarren mit am Start sind und das ist -abgesehen von wenigen Ausnahmen- wirklich neu für uns. Außerdem ist es vermutlich die bisher emotionalste Veröffentlichung. Von Traurigkeit bis Hass aber auch Glück ist alles vertreten und spiegelt -wie ich finde- somit meine Stimmungen im Sommer 2011 ganz gut wieder.
Ob euch das Ergebnis gefällt, könnt ihr im Oktober dann entscheiden.
Die Platte erscheint wie immer bei Audiolith und das Buch beim Ventil Verlag.

Besonderer Dank geht an:
1. Endi, der ziemlich viel Zeit mit mir im Studio verbrachte und meine Launen ertragen musste.
2. Mirco von ENDEARMENT, der Maßgeblich an der Enstehung des ersten Songs des neuen Albums beteiligt war, hatte er doch das tragende Gitarrenriff geschrieben, auf dem das Lied basiert. Ausserdem half er mir bei einem weiteren Song an der Gitarre aus.
3. Unser mischer Peter sowie Lars von Disko Crunch, mit denen ich an Stücken arbeitete, die es dann leider doch nicht aufs Album schafften, da mir zur Fertigstellung die letzte zündende Idee fehlte.
5. Mein Agent Jörn, der mir bei allen Fragen zum Buch mit Rat und Tat zur Seite stand und mir wertvolle Tipps und Anregungen beim Schreiben gab.
6. Lars und Artur von Audiolith, die mir immer wieder in den Arsch traten und somit dazu beitrugen, dass ich wirklich alles auf die Reihe gekriegt habe.

Wie geht es weiter:
Im Winter geht es mit der neuen Platte auf Tour, um sie live zu präsentieren und Anfang 2012 werde ich mit Kulla eine ausführliche Lesereise antreten. Ich freu mich drauf!

Bevor ich jetzt den Eintrag beende, möchte ich noch auf etwas hinweisen:
Irgendwann im verlauf des Sommers, kursierte für einen Tag ein Song durchs Netz, in den ich mich umgehend verliebt hatte.
Dieser erscheint jetzt endlich auf dem von Kollege Plemo gegründeten Lable UAE!
Hier der Teaser:

Fakepunk – On Sunday I Am Kissing You from UAE! No Records on Vimeo.

Für mich ist das jetzt schon einer der Songs des Jahres! Pflichtkauf!

Zum Schluss sei noch erwähnt, dass ich am morgigen Freitag zusammen mit Kollege Endi im About Blank auflege und auch den Rest des Wochenendes auf der Piste sein werde um oben Geschriebenes ausgiebig zu feiern.
PROST!

P.S.:
Als erste Amtshandlung werde ich damit beginnen, die stressbedingte Verwahrlosung zu beenden und anfangen mich und mein Zimmer wieder sozialverträglich herzurichten.

Der Festivalsommer 2011 usw…

Der Sommer und was sonst noch ansteht:

Am vergangenen Wochenende spielte ich mit Egotronic die letzten Festival-Shows 2011. Seit 2009 haben wir jetzt viele kleine und große Open-Airs bespielt und es war eigentlich immer ein riesengroßer Spaß. Die Höhepunkte in diesem Jahr waren vermutlich die Nightliner-Tour mit den Kollegen von der Frittenbude zum Southside und Hurricane:

und das Melt!-Wochenende, weil wir da nicht nur selbst spielten, sondern auch die Möglichkeit hatten, das ganze Wochenende zu bleiben und viele tolle Acts live zu erleben:

Aber auch bei allen anderen Festivals haben wir uns rundum wohl gefühlt, sind gut versorgt und schön gefeiert worden.
Jetzt ist es an der Zeit all denen danke zu sagen, die das möglich gemacht haben.
Wir danken deshalb allen Veranstaltern, die uns gebucht haben, unserem Booker Artur, der dass alles eingefädelt hat, den verschiedenen Tontechnikern, die unseren eigenen Mischer Peter (bester Mischer der Welt) während seines Urlaubs vertreten haben, unseren FahrerInnen Gina und Timo und natürlich dem zahlreichen Publikum, dass uns und mit uns exzessiv gefeiert hat.
DANKE, DANKE, DANKE!!!

Bei einem der letzten Konzerte neulich in Rostock, war es uns eine Freude, die Kollegen von Feine Sahne Fischfilet und ihre Kampagne zu unterstützen:

(Link zur Kampagne)

Im Verlauf dieses Sommers hab ich in Zusammenarbeit mit Daniel Kulla ein Buch geschrieben (Facebook-Seite dazu), welches im Oktober beim Mainzer Ventil Verlag erscheinen wird und angefangen ein neues Album zu produzieren, das ebenfalls im Oktober in die Läden kommen soll. Die nächsten Wochen werde ich deshalb täglich im Tonstudio verbringen und musizieren, um rechtzeitig fertig zu werden. Soviel sei aber jetzt schon verraten: Es wird etwas gitarrenlastiger, als alle anderen Egotronic-Alben zuvor.

Im September wird es jetzt erstmal etwas ruhiger, bevor Ende Oktober oder Anfang November das neue Album präsentiert werden soll. Ab Ende Januar 2012 geht es dann auf große Lesereise.
Ihr seht schon: Es kommt noch einiges auf euch zu und ich freu mich schon, wenn wir uns -sei es beim Lesen, Auflegen oder Konzertspielen- in irgendwelchen dunklen, stickigen Clubs wiedersehen, bevor es hoffentlich auch im nächsten Jahr wieder zu vielen tollen Festivals gehen wird!

Die Cover-Vorschläge:

Liebe Leute,

Wir sagen 1000fach danke für eure Einsendungen und haben uns entschieden.
Das Gewinnercover wurde uns von DENNIS & EZE eingesandt und orientiert sich -passend zu egotronic- an einem Punkrock-Klassiker.
Eine Auswahl an Covern könnt hier hier begutachten (Sieger-Cover bleibt noch geheim):
LINK

Vielen Dank!

Vielen Dank für alle eure Cover-Entwürfe. Wir werden die Vorschläge sichten und darüber sinnieren.
Ich werd hier auf jeden Fall demnächst ein Paar davon hier reinstellen.

Cheers,
Torsun