Heute vor 25 Jahren…

Heute vor 25 Jahre begann der deutsche Mob in Rostock-Lichtenhagen zu toben. Die Jungen griffen an, die Alten guckten zu und klatschten. Und die Cops? Die ließen es zu und machten stattdessen lieber Jagd auf Antifaschisten, die immerhin die einzigen waren, die zumindest versuchten, das rassistische Treiben zu verhindern.
Am Ende des mehrere Tage dauernden Pogroms, bei dem nur durch Zufall niemand ums Leben kam, fabulierte der damalige Innenminister davon, dass „rechte und linke Autonome“ gemeinsam das Haus angegriffen hätten, und die schwarz-gelbe Regierung verabschiedete mit der Unterstützung der SPD den sogenannten „Asylkompromiss“, der freilich nichts mit einem Kompromiss, dafür aber viel mehr mit der Aushöhlung des Asylrechts zu tun hatte. Deutschland zeigte in diesen Tagen eindrucksvoll, wie schnell das dünne Deckchen der Zivilisation zerrissen werden und sein barbarischer Kern zum Vorschein kommen kann.

Share and Enjoy:
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • email

0 Antworten auf “Heute vor 25 Jahren…”


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


neun − vier =