Die Blume in der Oetinger Villa in Darmstadt

Nachdem ich gegen 1994 meine damaligen Punkband Kalte Zeiten verließ, gründete ich im südhessischen Bensheim mit meinem Cousin und dem späteren Egotronic-Member Hörm eine neue Punkband mit Namen VSK (Verstrahlte Sektor Kids). Wir wollten auf eine andere Art politische und weit schrägere Musik machen, als es mit Kalte Zeiten möglich gewesen war.
Eines abends besuchten wir nach dem Proben stark trunken das selbstverwaltete Kulturzentrum Oetinger Villa in Darmstadt. Da mein Cousin -warum auch immer- eine schwarze Sprühdose bei sich trug, nutzten wir einen unbeobachteten Moment, um in der großen, prächtigen Eingangshalle unser Bandlogo, eine radioaktive Blume, zu hinterlassen. Die Betreiber der Villa waren alles Andere als begeistert, war es doch Auflage, dass die Wände in der Halle immer weiß bleiben mussten. Ein hauseigener jugentlicher Malertrupp aus Freiwilligen ging deshalb einen Tag später daran, unser Logo weiß zu übermalen. Lustigerweise waren sie nicht sonderlich motiviert, weshalb sie die Blume und das zugehörige gekrickel einfach nachmalten, um Zeit zu sparen. Das hatte zur Folge, das unser wundervolles Logo (Ich hab es bis heute als Tattoo auf meinem rechten Schulterblatt. Stilecht punk vom damaligen Drummer gestochen.) nach wie vor einwandfrei zu sehen war. Ausgezeichnet!

Gestern nun klemmte mir der von mir hoch geschätzte Foto-Journalist und Literat Sören Kohlhuber mit den Worten „Schönen Gruß an Torsun Burkhardt aus Darmstadt. Schöne Blume haste hier hinterlassen…“ ein Foto an die Facebook-Pinwand. Und siehe da: Kaum 22 Jahre später ist das Ding immer noch gut sichtbar:

P.S.:
Um sich ein Bild unseres Sounds machen zu können, gibt es hier noch einen Song von VSK, den ich irgendwann nach der Bandauflösung noch einmal mit Hörm aufnahm.

Share and Enjoy:
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • email

0 Antworten auf “Die Blume in der Oetinger Villa in Darmstadt”


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


sieben − = fünf