Raven wegen Deutschland – Ein Hörbuch

Nicht nur Lesefaule fragten mich nach der Lesereise zu Raven wegen Deutschland von Kulla und mir, ob ich nicht Lust hätte, das Buch, das im Herbst 2011 beim Ventil Verlag erschien, als konsumentenfreundliches Hörbuch zu veröffentlichen. Lust hatte ich schon, nur mangelte es an Zeit.
Als ich dann allerdings im Sommer 2014 Vredeber Albrecht -seines Zeichens Ex-Pianist von Blumfeld und Tonstudiobesitzer- kennenlernte, beschlossen wir, das Projekt endlich in die Tat umzusetzen.

Ich mietete mich in sein Studio ein, las und Vredeber brachte das ganze in ein hörbares Format. Zu guter letzt engagierte ich Egotronic-Genosse Kilian, thematisch passende Musik zu komponieren (Techno wie wenns 2007 wär!) und im Spätsommer hatten wir das Ding im Kasten. Da ich den Rest des Jahres nach Beendigung des Festival-Sommers 2014 mit meiner Kapelle Egotronic im Proberaum verbrachte, um die Aufnamen für Egotronic c‘est moi vorzubereiten, musste die Veröffentlichung des Hörbuchs ein weiteres Mal verschoben werden. Umso glücklicher bin ich, dass es jetzt endlich vollbracht ist und das Teil ab dem 23.10. beim Label meines Vertrauens, Audiolith, erhältlich sein wird!

Vorbestell-Link: BÄM!

Das Cover:

Info-Text:

„Du bist nichts, dein Zustand ist alles!“

Mit seiner in Berlin angesiedelten Band Egotronic lässt er seit dem Jahr 2001 die subversiven Tanzsäle der Republik vor Bass beben – und nicht nur die: Torsun Burkhardts wandlungsfähiges Projekt Egotronic taucht genauso wie in verschwitzten Clubs auch bei großen Festivals und in unzähligen Bestenlisten auf. Zudem zeigt sich Burkhardt als Freund der klaren Haltung und so stieß er mehr als einmal Debatten zum Thema Antisemitismus an, geriet mit der Dresdener Ausgabe der Bildzeitung aneinander, als er ein offensives Videos gegen den deutschen Opferkult veröffentlichte und fand sich in den Feuilletons wieder, immer wenn es dort darum ging, politische Positionen in der hiesigen Feierkultur zu markieren. Kein Wunder, schließlich proklamiert Burkhardt via Egotronic: „Beats für die Beine und eine Message für den Verstand“. Zuletzt hat er das Outfit seiner Band vom Electro-Act zu einer hoch verdichteten Punkband gemorpht, das aktuelle siebte Album, „Egotronic – C’est Moi!“, erregte viel Aufsehen, fand sich weit über alle Genregrenzen rezipiert.

Doch auch neben den Gitarrenverstärkern und Bassboxen besitzt Torsun Burkhardt eine Agenda. So wurde 2011 sein Buch „Raven wegen Deutschland“ veröffentlicht (eine Anspielung auf einen der bekanntesten Egotronic-Songs „Raven gegen Deutschland“). Im Buch verarbeitet Burkhardt seine wilde Zeit als junger Raver, der Nächte, ja, ganze Wochenenden im überdrehten Berlin der Jahrtausendwende durchfeiert, Drogen vertickt, Gesetze übertritt, das Sitzraven propagiert, Pferdebetäubungsmittel probiert – und zwischendurch sogar heftig in love ist. Ein einziger Trip, der aber auch hinter die Kulissen dieser hedonistischen Szene zu blicken vermag.

2015 nun hat Torsun Burkhardt dieses schonungslose, unterhaltsame und nicht nur in Szenekreisen berüchtigte Buch mit der eigenen Stimme zum Hörbuch werden lassen. Aufgenommen bei Vredeber Albrecht (früher bei Commercial Breakup und Blumfeld aktiv und als Produzent u.a. für Deichkind sowie Lexy & K-Paul tätig), die Musik steuerte der Alleskönner unter den Egotronic-Musikern Kilian Teichgräber bei.
Man folgt in der Erzählung dem naiven und gleichsam fest entschlossenen Protagonisten durch die Wirrungen der Nächte und darüber hinaus – Torsun Burkhardt fängt die Stimmung dieses Textes über eine (letztlich gar nicht so verpeilte) Generation perfekt ein. Ein kongeniales Roadmovie – lässig, voll drauf und immer wieder überraschend.
Linus Volkmann

Und zu guter letzt haben Heinz Strunk und Johnny Schulz auch mal ins Buch geguckt und etwas daraus vorgelesen:

Was zu sagen bleibt, ist, dass die Testhörer viel Spaß mit dem Hörbuch hatten und ich hoffe, dass es euch ähnlich ergehen wird.

PROST!

Share and Enjoy:
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • email