Jonnie Schulz – Kein Zutritt für Hinterwäldler

Ich erinner mich noch genau daran, als zu beginn der Nuller-Jahre immer wieder diese Plakate auftauchten:

Sie wirkten unglaublich skurril und eigentlich hatte ich fest vor, mir einmal so eine Show anzugucken, zumal die Band erstaunlicher Weise nicht selten in linken Zentren zu Gast war. Aus unerfindlichen Gründen schaffte ich es aber nie. Umso geiler, dass jetzt eine Kooperation aus Audiolith Records und Ventil Verlag ein Buch über genau diese Band herausbringt. Und es ist wahrlich äußerst lesenswert.

Geschrieben hat es der Drummer Jonnie Schulz. Und der hat wirklich so manche Anekdote zu berichten, die zumindest mir Tränen des Amusements in die Augen trieb. Persönliches Highlight war für mich, als die Band ein Konzert in der Berliner Kaderschmiede spielen sollte, sich aber vor der Show noch vor einem Laden-Tribunal wiederfand, das von ihnen nochmal genau wissen wollte, ob sie das mit dem Country und den Schnauzbärten wirklich nur ironisch meinten. EPISCH!

Vergesst The Boss Hoss! Hier ist die Butch Meier Band!

Wer sich eine Lesung ansehen möchte, hat in folgenden Städten die Möglichkeit:
Do, 14.11. Hamburg – Hafenklang, Goldener Salon (Releaseparty)
Fr, 15.11. Flensburg – Volksbad
Sa, 16.11. Rostock – Warmbad
So, 17.11. Bremen – Friesenstrasse
Mo, 18.11. Gießen – AK 44
Di, 19.11. Mainz – Hafeneck
Mi, 20.11. Münster – Baracke
Do, 21.11. Berlin – Monarch
Fr, 22.11. Potsdam – Black Fleck
Sa, 23.11. Leipzig – UT Connewitz

Share and Enjoy:
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • email

4 Antworten auf “Jonnie Schulz – Kein Zutritt für Hinterwäldler”


  1. 1 Fred 11. November 2013 um 16:24 Uhr

    Wieso gibt es denn nur einen Eintrag bei google zur Band von Anfang der Tausenderjahre, wenn dass Plakat überall hing?
    https://www.google.de/search?q=%22butch+meier+band%22&safe=off&biw=1271&bih=631&sa=X&ei=seaAUpW4KMrNswan24H4BA&ved=0CCEQpwUoBg&source=lnt&tbs=cdr%3A1%2Ccd_min%3A26.1.1999%2Ccd_max%3A8.1.2006&tbm=
    Ein bißchen Merkwürdig ist die Geschichte schon. Die Page wurde übrigens auch erst 2013 registriert: http://whois.net/whois/butchmeier.com

  2. 2 kapsler hauser 11. November 2013 um 18:45 Uhr

    1. die hingen echt häufig. allerdings vor allem die „skymarshall“ dinger.

    2. nee, die wurde nur 2013 wieder hochgepackt. war über jahre down.

  3. 3 jan 15. November 2013 um 9:31 Uhr

    Dreck, Müll, wie der Schwachsinn den du so zusammenkritzelst.

  4. 4 ... 16. November 2013 um 18:02 Uhr

    Butch Meier gleichbedeutend mit Großartig!

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.