Deutscher Automatismus

Jeder kennt das Bild aus dem Jahre 1992, welches während der Pogrome in Rostock-Lichtenhagen geschossen wurde. Es zeigt einen Fussball-Fan -so schön wie Deutschland-Fans nunmal sind- ganz stolz im schwarz-rot-goldenen Leibchen bei einer Beschäftigung, wie sie nur zu leicht vorkommen kann, wenn sich Eingeborene reinen Blutes in heimatlicher Verbundenheit zusammenrotten.

(Hab das Bild wieder rausgenommen, weil mich jemand darauf hinwies, dass er für das Posten des selben 800 Öcken Strafe zahlen musste. Ich denke, ihr wisst auch so, welches gemeint ist. „Deutscher Gruß“ und so…)

Auch im Zuge der aktuell laufenden EM kann man wieder Massen solcher Schönheiten beobachten (zu vorgerückter Stunde manchmal sogar mit stilechtem Pisse-Glückstropfen in der Buchse).
Ich selbst erinnere mich noch zu gut daran, als ich einmal in einer alternativen Kneipe einem Spiel der Deutschen Elf beiwohnte und mich erdreistete, für das gegnerische Team Partei zu ergreifen. Die noch harmloseste Äusserung in meine Richtung, war die Frage nach meinem Pass. Zu meinem Glück -so vermutete ich- besaß ich einen Deutschen.
Aber hey, bekennende Deutsche meinen das nicht so. Sie sind freundlich und tolerant und können manchmal selbst nichts für ihr Verhalten. So gab der oben abgebildete Deutschland-Fan einem STERN-Journalisten auf die Frage „Und warum haben Sie den Hitler-Gruß gemacht?“ folgende vollkommen einleuchtende Antwort:

Das ging ganz automatisch.

(Selbstverständlich fügte er hinzu, dass er kein Nazi sei.)
Dass man ihm diese Antwort durchaus abkaufen kann, belegt z.B. ein Video von einer ganz normalen Deutschen Feierlichkeit:

Es scheint ein schlichter Automatismus, der sich mit diesem Landstrich Identifizierenden zu sein.

Ich für meinen Teil bevorzuge jedenfalls auch bei dieser EM wieder, den Fussball und seine bekennenden Deutschen Anhänger so gut es eben geht zu meiden. Hasse ich diese Horden, die sich nur zu gerne gegen alles als „anders“ Wahrgenommene verbünden (wie z.B. jetzt wieder in Leipzig), doch auch ohne das Runde Leder schon mehr als genug….

Share and Enjoy:
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • email

6 Antworten auf “Deutscher Automatismus”


  1. 1 runa 13. Juni 2012 um 12:45 Uhr
  2. 2 g_rantelhuber 13. Juni 2012 um 13:23 Uhr

    Das erinnert mich irgendwie an folgendes:

    „Glaubst du ernsthaft, jemand, der auf einen Ausländer losgeht, macht das nicht mit Willen und Bewusstsein? Das Bewusstsein mag falsch, brutal, blutig sein, aber der ist doch nicht konditioniert wie a Ratz! Das sind doch leibhaftige Leute, die in der Hauptschule waren. Die haben Lesen und Schreiben gelernt, und sie haben sich eingebildet, dass, was immer sie als untragbar in dieser Nation empfinden, daran liegt, dass die Ausländer da sind, zu viele sind, geduldet wurden usf. Die Logik dieses Schlusses ist zu erläutern und nicht in die psychologische Ecke mit „Webfehler“ und „Konditionierung“ zu stellen. Das ist die Differenz zwischen uns.“ Karl Held

  3. 3 kapsler hauser 13. Juni 2012 um 13:33 Uhr

    der herr held hat da meiner meinung nach recht. lediglich im von mir angeführten video scheinen die leute fast „konditioniert wie a ratz“ zu sein. ;)

  4. 4 g_rantelhuber 13. Juni 2012 um 14:31 Uhr

    Aber auch da rufen die nicht einfach so „Sieg Heil“. Auch darüber haben sie sich irgendwann einmal Gedanken gemacht und als Spaß scheint es ihnen (dennoch) zu taugen. Danach vielleicht schämt man sich ein wenig…

  5. 5 g_rantelhuber 13. Juni 2012 um 15:50 Uhr
  6. 6 kapsler hauser 13. Juni 2012 um 17:19 Uhr

    top! :)

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.