Archiv für September 2011

Neuer Stern am Gangster-Rap Himmel:

Vergesst Haftbefehl, denn hier kommt Mahnbescheid:

P.S.:
Nach veröffentlichung des wegweisenden Videos wurde Mahnbescheid von einem jungen Rapper gebeten, ein Feature einzurappen. Gegen einen Haufen Bares sagte er zu:
Hier anhören!

Mainstage:

Chrissie von Mainstage.de bat mich nach der Lesung auf dem Reeperbahn Festival zum Interview:

Im Gespräch mit Torsun from mainstage on Vimeo.

Den ganzen Eintrag gibt es HIER.

Die erste Lesung in Belin…

…kommt bald!

Karten für die erste gemeinsame Lesung in Berlin bekommt ihr hier: KLICK!

EGOTRONIC „MACHT KEINEN LÄRM“ TOUR 2011


Egotronic sind nicht zurück. Egotronic sind immer noch da. Keine deutsche Band tourte in den letzten vier Jahren wohl so exzessiv und so unerbittlich. Es gibt keinen Schuppen den sie ausgelassen haben, kein Dorf war Ihnen zu provinziell und keine Konzertgruppe zu verpeilt um nicht trotzdem mal vorbei zu schauen und vor Ort ein wenig „linksradikale Hasskultur“ (JU Spandau) zu verbreiten!

So viel Aktivismus geht natürlich irgendwann an die Substanz. Kaputte Knochen, geschundene Nieren und durchgeballerte Schleimhäute zeugen von viel Engagment und ein Besetzungswechsel macht deutlich das es auch Zwischenmenschlich nach so vielen Tagen auf und nebeneinander irgendwann genug sein kann.

Dass man trotzdem immer wieder den Tourbus besteigt, hat nicht nur damit zu tun dass man keinen Bock auf verfickte Lohnarbeit hat. Es macht der Band einfach immer noch verdammt viel Spass. Nur damit lässt sich Ihr selbstzerstörerisches Handeln erklären.

Ohne die üblichen und ausgelutschten Bilder ala „Tanzfläche zum Beben bringen“ und “ der Club explodierte“ bemühen zu wollen, kann man doch guten Gewissens behaupten:
es ist so mancher Club bei Ihren Shows sprichwörtlich explodiert und oft hat nicht nur die Tanzfläche sondern auch das Dach, die Bühne und die Menschen gebebt. Manche noch Tage später. Wer dabei war, wird es bezeugen: Egotronic sind eine fette Liveband. Wenn man normal in eine Show geht kommt man „abgefucked, kaputt und glücklich“ (Frittenbude) wieder raus. Vielleicht hat man einen Zahn verloren oder ist das erste Mal gestagedived.

Nach vier Jahren auf der Piste wollen es die Jungs nächstes Jahr etwas ruhiger angehen lassen.
Torsun hat sein erstes Buch geschrieben. Damit geht er irgendwann auf Lesereise.
Die anderen beiden haben einen Spielzeugladen übernommen und wollen ihn weiterführen.
Bevor man sich aber für etwas Urlaub aus dem Game zurück zieht, wird es noch einmal ein neues Album, einen Film und eine fette Tour geben. Es ist uns eine Ehre diese Tour wie so viele davor für eine der stabilsten Bands die wir kennen gebucht zu haben. Die Tour heisst:

„MACHT KEINEN LÄRM TOUR“ 2011
und wird präsentiert von Intro, Mainstage und Jungle World

Hier die ersten Dates:


Oktober

Di. 18.10 Potsdam (Waschhaus) Rubys Tuesday 21 Uhr – Eintritt 2 Euro!!! http://www.waschhaus.de/

Sa. 22.10 Hannover (Faust) 19 Uhr http://www.kulturzentrum-faust.de

Fr. 28.10 Chemnitz (AJZ) 21 Uhr http://www.ajz-chemnitz.de/ + Rampue
Sa. 29.10 Berlin – White Trash, Naherholung Sternchen, about:blank http://egotronic.net/

Mo. 31.10 Erlangen (E-Werk) 20 Uhr Audiolith Horrorfest http://www.e-werk.de/

November

Di 01.11.11 Heidelberg (Häll)
Mi 02.11.11 Bonn (Bla)
Do 03.11.11 Oberhausen (Druckluft)
Fr 04.11.11 Witten (Werkstadt)
Sa 05.11.11 Bielefeld, (JZ Kamp)

Do 10.11.11 Kiel, (Meierei)
Fr 11.11.11 Husum (Speicher)
Sa 12.11.11 Bremen (Tower)

Do 24.11.11 Leipzig, (Moritzbastei)
Fr 25.11.11 A-Wels (Alter Schlachthof)
Sa 26.11.11 Amberg, (Casinosaal)

Dezember

Fr 02.12.11 Erfurt, (Stadtgarten)
Sa 03.12.11 Würzburg, (Cairo)

Do 08.12.11 Lüneburg, (Salon Hansen)
Fr 09.12.11 Köln, (Gebäude 9)
Sa 10.12.11 Lingen, (Alter Schlachthof)

Fr 16.12.11 Hamburg (Hafenklang)
Sa 17.12.11 Berlin (Magnet)

Die Tour wird fortgesetzt bis zum 05.01.2011

Die lange Release-Nacht:

Dreckiges Nazipack

Die NPD Berlin verteilt Flugtickets:

Ich wünsche diesen Drecksnazis von ganzem Herzen, dass sie beim Verteilen mal von den Richtigen erwischt werden.

Akinator:

Der Flaschengeist stellt Fragen und errät, wen du meinst:

Selbst spielen!

Mein bisheriger Lieblings-Song 2011:

„1, 2, 3, Here We Go! On Sunday We Will Kiss You“

Mein bisheriger Lieblings-Song 2011 ist seit heute käuflich zu erwerben. Er erschien auf dem von Plemo neu geründeten Lable UAE! und klingt so (gleich mit tollem Video):

Fakepunk – On Sunday I Am Kissing You from UAE! No Records on Vimeo.

Ihr bekommt den Song inklusive Remixe direkt im UAE!-Shop…
Hier lang.

…oder über sonst bekannte Download-Portale.

Die Track-List:
1. Radio Edit

2. Plemo Version

3. Kid Schurke Version

4. Markese Version

Über den Song steht geschrieben:
„Das knackfrische UAE! No Records Label schiebt nach.
UAE! 002 ist die erste Single der bisher gänzlich unbekannten Entdeckung „Fakepunk“.
Niemand weiß so genau von wo sie kommen. Klar ist jedoch das „On Sunday I Am Kissing You“ ein Gassenhauer ist. Mitochondrien wie Torsun von Egotronic sind begeistert und an Hole oder Garbage erinnert. Andere wiederum Entdecken die Stooges unter einer Cyberspace Brille. Möglicherweise ist das „Early 90’s“ Feeling auf den Gitarrensound zurückzuführen. Bei Sub Pop gab es sowas, Superchunk klangen so und Janes Adiction bekamen sie als Säuglinge, sofern sie das jemals waren, offensichtlich in die Zigarette gerollt. Und irgendwie ist es erfrischend daß hier die so oft verdammten (aber doch so brillanten) „Synthie-Pop-80er“ einfach mal nicht am Start sind. Ist das etwa College Rock? Evtl. haben sie auch einfach auf ihrem Weg mit den Ramones Zuckerei gefrühstückt.“

Und zum Schluss noch wichtige Links:
Fakepunk (Home / Facebook / Myspace)

Mir bleibt zu sagen: Unterstützt Lable und Band und kauft das Teil!

Audiolith verschenkt ein Auto:

Audiolith verschenkt einen Gebrauchtwagen from Audiolith Records on Vimeo.

Ratze empfiehlt:


Es empfiehlt sich, den Vorverkauf zu nutzen:
Hier lang!