hammer!

zum neuen egotronic-cover:
es war vermutlich anfang der 90er, als ich hammerhead das erste mal live sah.
wenn mich nicht alles täuscht, spielten sie damals zusammen mit „deadbeat“ (ich glaub es war deadbeats erste live-show überhaupt), einer sXe hc-band aus der darmstädter umgebung, die sich mittlerweile längst aufgelöst hat.
jedenfalls war ich damals gleich schwer begeistert und viele weitere konzertbesuche sollten folgen.
den ersten tonträger von hammerhead, den ich käuflich erwarb, war ihre erste 7inch:

1993 erschien dann ihr erster longplayer „stay where the pepper grows“ mit dem skandal-trächtigen cover (EFA wollte es nicht in den vertrieb aufnehmen) zu dem die band folgendes schreibt:

Für das Cover wurden noch aus einem Jahrbuch, welches die Stadtbibliothek Bonn vorhielt, mit einem Rasiermesser die Gladbeck-Bilder entwendet um das Cover zu gestalten welches Maßstäbe und Meilensteine setzt, Messlatten höher legt und Punk neu definiert.

(der ganze text zur platte)

ich teilte zumindest damals schon den humor und endi und ich waren deshalb sofort feuer und flamme, als -lars und artur sei dank- die idee entstand, eben dieses cover für die nächste egotronic-platte nachzubauen.

gestern erfuhr ich nun, dass auch hammerhead das neue egotronic-cover zusagt…. YES!

darauf ein herzliches:

Share and Enjoy:
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • email

9 Antworten auf “hammer!”


  1. 1 nada 18. März 2010 um 11:50 Uhr

    das ist mal gelungener „retropunk“!
    und das neue albumcover ein wahrhaft ästhetischer augenschmaus…

    :D

  2. 2 endi 18. März 2010 um 12:05 Uhr

    hey, ich war auch feuer und flamme! :)

  3. 3 kapsler hauser 18. März 2010 um 12:06 Uhr

    yip!

  4. 4 Miklas 18. März 2010 um 18:22 Uhr

    geiles ding!!!!

  5. 5 addicted 18. März 2010 um 18:26 Uhr

    ich saufe allein ist ein wahrer klassiker

  6. 6 Stella 18. März 2010 um 18:57 Uhr

    … top Cover, aber schon irgendwie peinlich, dass nochmal breit und lang erklären zu müssen, oder?!

  7. 7 kapsler hauser 18. März 2010 um 19:12 Uhr

    wieso peinlich?

  8. 8 motzi 19. März 2010 um 16:51 Uhr

    das cover ist gelungen. hammerhead waren, sind und bleiben zwar tausendmal besser als electropunkschrott aber für die hammerhead-referenz habt ihr zumindest einen stein in meinem herzen sicher. nur die buchstaben ey, da hättet ihr euch mal mehr mühe machen müssen, das trübt das ganze. nich hier so doof am computer ey, sondern lieber selber ausschneiden und zusammenkleben. oder ganzen klebstoff vorher schon weggeschnüffelt? [hahaha, ganz großer kalauer, oi!]

  9. 9 Addicted 20. März 2010 um 10:40 Uhr

    tolle Idee, die „die richtige Einstellung“ noch dazuzugeben!
    Kann man das Album eigentlich noch irgendwo als Platte bekommen? Im Shop gibts die ja shcon laenger nicht mehr…und bei redlounge finde ich auch nichts…

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.