Archiv für September 2009

intro über egotronic im übel & gefährlich:

wir spielten ja beim intro intim auf dem reeperbahn festival und ich dachte mir:
könnte geil werden… wurde es auch!

zu knarz & klick:


die erste knarz & klick party war ja leider ein finanzielles desaster, da einfach viel zu wenig leute da waren um die doch erheblichen ausgaben die wir hatten zu decken.
von der stimmung in den frühen morgenstunden her, war sie allerdings doch ein voller erfolg, weshalb es noch weitere partys in dieser reihe geben soll, wenn auch in wesentlich kleinerem rahmen.
wann genau die nächste stattfinden wird, ist noch nicht ganz raus, wird aber beizeiten bekanntgegeben.
somit hat auch die resteliste weiterhin gültigkeit. :)

besucht unsere myspace-seite und werdet freunde!

übel & gefährlich von frittenbude und uns komplett zerraved :

hamburg reeperbahn festival war definitiv eine reise wert.
freitag nachmittag kamen wir in HH an und hatten nur kurz zeit vorzuglühen, da wir als erste band des abends schon um 20uhr auf die bühne mussten.
ich war ja etwas skeptisch, ob so früh schon genügend rave-willige den weg ins ü&g finden würden, wurde aber mit betreten der bühne eines besseren belehrt: über 800 feierwillige waren da und liessen sich auch nicht lange bitten!

nach unserer show leerte sich das ü&g rapide und auch wir tranken nur noch ein paar biere und machten uns dann auf in die prinzenbar.
dort rockten die ultrnx die hütte bevor baze junkiii, endi und ich noch jeweils ein dj-set ablieferten.
danach tranken wir ganz ossi-like eine weile vor einer tankstelle und zogen dann zum hafen weiter, nachdem wir feststellen mussten, dass auch der pudel schon zu machte.
hamburg ist nun wirklich nicht die raverfreundlichste stadt. ab einem bestimmmten zeitpunkt bleibt ausdauernden feiernasen nur noch die möglichkeit absturzkneipen zu besuchen, also trieb es uns ins clochard…
danach herrschte eigentlich kurz aufbruchstimmung, aber kt&f, fabi, jan und ich zogen doch noch weiter in den goldenen handschuh…
gegen 13uhr ging es dann zu säge und ich machte mit selbigem gleich noch eine reise in den getränkemarkt um noch eine kiste bier zu holen. nach etlichen weiteren bieren fiehl ich irgendwann in ein ein- oder zweistündiges koma.
nach dem aufwachen tranken wir weiter und machten uns dann wieder ins übel & gefählich auf, um frittenbude zu treffen…
ähnlich wie am abend zuvor -nur eben umgekehrt- waren bei der band vor unseren labelkollegen nicht allzu viele leute da.
als die frittis dan loslegten, begann der komplett volle saal umgehend zu kochen. totaler freakout!
ungewaschen, stinkig und total verfeiert wurde ich auf die bühne gebeten um mit den noch frischen fritten 2 stücke zusammen zu rocken. es war ein riesen spass:

nach der show, liessen wir die nacht im grünen jäger bis morgens halb 6 ausklingen… herrlich wars!

reeperbahnfestival:

alle audiolith-acts im überblick:

auf die party gehts dann auch ohne festival-ticket:

ich bin…

…diese woche auf besuchsreise. hier passiert erst ab freitag wieder was…

guter dj:

heute abend gehts los…

…mit der langen 1 foot in da rave nacht (erfurt-berlin)!
ich werde heute erstmals mit meinem macbook auflegen und kt&f kann noch ein lied davon singen, wie ich macs immer für überbewertet hielt.
mitlerweile teile ich doch eher folgende meinung:

see you heut nacht in erfurt, oder in den frühen morgenstunden in berlin!

p.s.:
in plemos blog gibts den neuen hitkicker-mix! diesmal auch mit 1 foot in da rave, yeah!

WELTPREMIERE…

…hab ich wegen zuviel um die ohren leider verpasst… trotzdem:
SCHNELL ZUR SUPERSHIRT-SEITE GESURFT UND DAS BRANDNEUE VIDEO ANSCHAUN!!! HURTIG!

es gab eine zeit…

…als der name pornobalken noch substanz hatte und dieses schöne stück männermode noch nicht zur rotzbremse verkommen war:

lange 1 foot in da rave nacht!

diesen freitag haben rampue und ich mit 1 foot in da rave eine lange nacht vor uns!
als erstes gehts nach erfurt:

direkt nach der show heisst es abbauen, ins auto und schnell auf nach berlin:

(alle infos zu knarz & klick)

das wird bestimmt anstrengend, aber auch hammer geil!