nicht schlecht herr bohlen:


(cia classless)

p.s.:
gestern im club angekommen und erste ansage vom veranstalter: „keine drogen nehmen! wer welche nimmt, fliegt raus!“
sehr lustig. :D

Share and Enjoy:
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • email

13 Antworten auf “nicht schlecht herr bohlen:”


  1. 1 schildkröte 22. April 2009 um 23:28 Uhr

    ach du scheiße, was war das den für n club? da weiß man doch, wieso man fürs besetzte haus gekämpft hat ;D

  2. 2 Tip-O.mat 23. April 2009 um 3:32 Uhr

    Es gibt auch Partys da kriegt man aufs Maul, wenn man sich ne Kippe ansteckt.

    Aber ein bischen Gegenwind hat ja noch niemanden geschadet.

  3. 3 classless 23. April 2009 um 9:24 Uhr

    „keine drogen nehmen! wer welche nimmt, fliegt raus!“

    Tja, Torsun, probieren geht über studieren… ;-)

  4. 4 griz 23. April 2009 um 9:26 Uhr

    Filesharing hin oder her. Ich hab immer noch das Gefühl, dass ich dem Künstler was Gutes tu, wenn ich seine Musik kaufe. Vielleicht nicht viel, aber besser als nichts.

  5. 5 laura 23. April 2009 um 9:40 Uhr

    haha. da kann ein veranstalter aber schlecht kombinieren :D

  6. 6 kapsler hauser 23. April 2009 um 9:53 Uhr

    ich kann dazu nur sagen: wir waren die ganze tour straight edge… bis auf diesen abend! :D

  7. 7 rampue 23. April 2009 um 12:28 Uhr

    also das ist doch ne herausforderung…hahah :D

  8. 8 jojo 23. April 2009 um 21:40 Uhr

    hm das ist glaube ich das erste Mal, dass ich etwas sinnvolles aus Herr Bohlens Mund kommen höre =)

  9. 9 schildkröte 23. April 2009 um 22:11 Uhr

    @griz: „Ich hab immer noch das Gefühl, dass ich dem Künstler was Gutes tu, wenn ich seine Musik kaufe.“
    Hast du auch das Gefühl, der Angestellten beim rewe was Gutes zu tun, wenn du dir n Apfel kaufst?

  10. 10 randolf 24. April 2009 um 2:23 Uhr

    hey schildkröte, da hast du was falsch verstanden. die verküferin macht den apfel nivht unverwechselbar und mit eigenen mitteln erschaffen hat sie ihn auch nicht. trotzdem bekommt sie einen kleinen teil vom verkauf des apfels. der künstler soll das nicht bekommen?

  11. 11 Difficult is Easy 24. April 2009 um 16:40 Uhr

    @schildkröte:
    hast du auch das gefühl, juden was gutes zu tun, wenn du denen einen staat an den hals wünschst?
    :D

  12. 12 nicht nur Raver 25. April 2009 um 19:28 Uhr

    Ja war ziemlich unfair, vorallem weil „wir“ also viele der Raver_innen allerlei Drogen genommen haben. xD

    Im nachhin stellte sich dann aber herraus dass viele doch nicht Mittwoch blau gemacht haben. xP :(

  13. 13 Marc 28. April 2009 um 5:31 Uhr

    Wow, Herr Bohlen…

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.