zu dresden:

endi ist ja mmer noch krank. deshalb hat er heute mal den pressesprecher für egotronic gemacht und zu dresden rede und antwort gestanden:
interview anhören!

Share and Enjoy:
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • email

8 Antworten auf “zu dresden:”


  1. 1 MPunkt 11. Februar 2009 um 7:08 Uhr

    Weil Krankheit als Ausrede für Aussage der Sorte:

    „zum einen stehen wir antifaschistischen und linken Bündnissen immer näher als bürgerlichen, zum anderen(!) gibt es natürlich auch inhaltliche Differenzen“

    dienen kann? ;)

  2. 2 kapsler hauser 11. Februar 2009 um 14:34 Uhr

    irgendwas ist ja immer… ich finde endi hat alles nötige zum thema gesagt.

  3. 3 SCHLARAFFENLAND 11. Februar 2009 um 16:42 Uhr
  4. 4 communismus ist die beste disco 12. Februar 2009 um 0:40 Uhr

    „Da muss man Geschlossenheit zeigen“– also den Szenefrieden erhalten. Spaltet doch lieber :>
    aber trotzdem ne ganz gute Sache…

  5. 5 ey popstar, ich hau dir die nase blau 12. Februar 2009 um 15:31 Uhr

    in dem studivz gibts sogar ganze 17 (!!!) gruppen für egotronic. z.B. „Egotronic Ultras – Torsun Defense Force since 2001″, „Ich steh bei Torsun von Egotronic im Handy…..“ und „Saalschutz ist geiler als Egotronic“ oder „:::EGOTRONIC wir sind doch alle FreakZz:::“…auweia.
    bands können scheinbar wirklich nix für ihre fans, wie die blöhden onkelz schon seit jahren behaupten ;D

  6. 6 alex 12. Februar 2009 um 22:46 Uhr

    nrw konzis wären mal wieder hip…besonders in den oster oder sommerferien :D

  7. 7 trzu 16. Februar 2009 um 15:49 Uhr

    jetzt will ich auch mal ein bericht lesen. hab leider wegen zeitlich ungünstiger hin- und rückfahrt beide Auftritte verpasst.

  8. 8 communismus ist die beste disco 18. Februar 2009 um 22:48 Uhr
Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.