review „schlendrian“ magazin:

EGOTRONIC
Egotronic: Bringen wir es auf
den Punk(t): Egotronic sind auf
dem besten Wege, das bedeu-
tendste deutschsprachige Pop-
Projekt seit den Ärzten zu wer-
den. Egotronics Melange aus
Punkgestus und Rave-Kultur,
Politik und Hedonismus ist das
Beste, was der Jugend passie-
ren kann, denn so wird sie
nicht nur wachgerüttelt, son-
dern kommt dabei auch noch
zum Tanzen zusammen, ohne
in technoider Dumpfheit oder
gar trashiger Prekariats-Rap-
Vulgarität zu versinken.

Share and Enjoy:
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • email

36 Antworten auf “review „schlendrian“ magazin:”


  1. 1 MoE 08. Dezember 2008 um 12:22 Uhr

    warme Worte. So positiv hat sich ja noch niemand über euch ausgelassen. Aber Egotronic Ärtzte, das ist mal ein Vergleich, über den ich noch nicht nachgedacht habe. Irgendwie lustig…

  2. 2 kapsler hauser 08. Dezember 2008 um 12:27 Uhr

    das stimmt wohl. da scheint ein fan den stift geschwungen zu haben.
    ich fühl mich geschmeichelt, zumal ich mit 12 jahren mein erstes ärzte-konzert besuchte und fan wurde. :)

  3. 3 MPunkt 08. Dezember 2008 um 13:55 Uhr

    Da hast Du ja echt genau den passenden Rezensenten und Fan gefunden – elitär und sich (daher) seiner Verantwortung fürs große Ganze der Nation bewusst. Nicht auszudenken, was passieren würde, wenn sich unsere Jugend, also unsere Zukunft, Mucke aus der Unterschicht geben würde, statt Deinen Ergüssen für einen „sich vor seiner Verantwortung vor der Geschichte bewussten“ modernen Nationalismus.

  4. 4 missy 08. Dezember 2008 um 14:38 Uhr

    naja, torsun postet ja auch nur die positiven kritiken und die, die der leser/die leserin leider eh mitbekommt (intro). der ärzte vergleich trifft ja vom publikum. viele politikverdrossene hohl“bratzen“. wie kann man punk sein und gleichzeitig auf der bühne stehen und sagen „hey leute, geht mal bitte runter, wir können das später bei den zugaben machen…. aber mein equipment ist zu teuer“. sowas kann man nicht bringen. diese spießigkeit, digger! aber widersprüche sind ja auch irgendwie geil.

  5. 5 tedi 08. Dezember 2008 um 17:32 Uhr

    rap hat die welt versaut!!

  6. 6 MPunkt 08. Dezember 2008 um 19:33 Uhr

    Yeah!

  7. 7 kapsler hauser 08. Dezember 2008 um 20:06 Uhr

    @missy,
    „naja, torsun postet ja auch nur die positiven kritiken und die, die der leser/die leserin leider eh mitbekommt (intro).“

    das stimmt einfach nicht. ich poste alle besprechungen die ich mitkriege oder zugeschickt bekomme.

    und der rest deines kommentars ist auch einfach quatsch.. du merkst ja anscheinend selbst nicht den widerspruch beim von dir erfundenen zitat:
    “hey leute, geht mal bitte runter, wir können das später bei den zugaben machen…. aber mein equipment ist zu teuer”

  8. 8 jojo 08. Dezember 2008 um 20:46 Uhr

    naja die ansagen wegen dem equipment sind ja auch gut gemeint, weil wenn was kaputt geht is des konzert ja vorbei und des hat nich unbedingt was mit punk sein zu tun -.-
    und positive kritiken sind ja die seltenheit (komisch^^) da is die besprechung echt mal ne positive ausnahme :)

  9. 9 kapsler hauser 08. Dezember 2008 um 20:54 Uhr

    „naja die ansagen wegen dem equipment sind ja auch gut gemeint, weil wenn was kaputt geht is des konzert ja vorbei und des hat nich unbedingt was mit punk sein zu tun -.-“

    genau das! beim melt wurde z.b. schon beim ersten song mein synth zerstört und ich hab mich lediglich geärgert, dass man deshalb einige songs nicht spielen konnte.
    grüsse,
    torsun

  10. 10 boredland 08. Dezember 2008 um 21:40 Uhr

    ich freue mich schon auf dieses album:
    http://krautland.info/egotronic_spielen_kiss.jpg

  11. 11 kautschuk 08. Dezember 2008 um 21:49 Uhr

    Hehe, geiles Bild. :D

    Mal nebenbei: Ob Egotronic für Missy jetzt „Punk“ genug ist oder nicht, ist ja eigentlich ziemlich scheißegal. Die Konzerte sind geil, auch ohne dass irgendwer seine gesponserte Gitarre an die Wand deppert.

  12. 12 missy 09. Dezember 2008 um 2:45 Uhr

    @torsun: naja, im frisch geschriebenen www.mainstage.de – interview bestätigst du sogar das, was ich schrieb:
    „Und inzwischen versuchen wir das schon so im Zaum zu halten, dass es erst bei den Zugaben passiert und nicht eine ganze Show lang, weil eben inzwischen viel mehr Equipment auf der Bühne steht und da ist für uns gefährlicher, dass da irgendwelche Sachen kaputtgehen.“

    ähm. also, was an meinem zitat erfunden sein soll, weiß ich nicht.
    ist ja auch egal.

  13. 13 .ashitaka 09. Dezember 2008 um 14:52 Uhr

    Manchmal tut ihr mir auch ein bisschen leid. Es muss so nervig sein, für jeden Furz den man von der Bühne lässt, irgendwo angefahren zu werden, weil dies nicht politisch korrekt, das gender-mäßig unvertretbar und jenes nicht punk ist. Punk ist jedenfalls auch nicht, sich nach jedem Gig einen neuen Microkorg kaufen zu müssen, weil man den letzten wieder mal – richtig punkmäßig!! – in der Feierei zerkloppt hat. Dass das Publikum bei Egotronic Konzerten gegen Ende gerne mal auf die Bühne springt, ist im Vergleich zu anderen Konzerten so ein seltenes, geiles Ding, warum muss man sich jetzt darüber aufregen, dass nicht schon vom ersten Takt an 40 Leute neben der Band rumspringen sollen? Ja und die Review da oben ist sowieso gegen jegliche Form von Moral und Vernunft und basht Unterschichtenmusik und alles. ;) Hilfe!!

  14. 14 MPunkt 09. Dezember 2008 um 14:56 Uhr

    Nee, die ist eben erzmoralisch. Unterschichtenzeug, so perspektivlos, extremistisch und(!) politisch extremistisch, das gehört sich für anständige Staatsbürger wie ihren Schreiberling, Egotronic und deren Deppenfans halt nicht.

  15. 15 geil! 09. Dezember 2008 um 15:23 Uhr

    der typ braucht vier minuten um zu antworten. wie langweilig
    ihm sein muss – wenigstens beachtet ihn jetzt jemand.

  16. 16 kapsler hauser 09. Dezember 2008 um 17:51 Uhr

    @missy:
    nochmal zum mitschreiben… ich bitte die leute erst zur zugabe auf die bühne, weil wenn was kaputt geht wir die show nicht komplett spielen können, was scheisse fürs publikum wäre. ist das wirklich so schwer zu verstehen, oder gehts eben doch nur um pöbelei? bei den zugaben haben wir nie jemanden runtergeschickt….

  17. 17 mtdf 09. Dezember 2008 um 18:42 Uhr

    das erinnert mich ein bisschen an die geschichte, die du mir mal erzählt hast, dass es nicht punk sein soll, wenn man nach einer matratze fragt um darauf anstatt direkt auf dem kalten steinboden zu schlafen oder dass es nicht sooo fest punk ist, wenn man keinen bock hat im winter ein einem ungeheizten raum mit 2 cm wasserstand zu übernachten.
    also immer schön asketisch sein, eine lungenentzündung einfangen und sich auch die instrumente zerdeppern lassen. das ist anscheinend punk. wenn das überhaupt noch jemand sein will, dann geht’s wohl so.

  18. 18 produkt 09. Dezember 2008 um 19:06 Uhr

    punk ist: auch mal gage zurückgeben

  19. 19 produkt 09. Dezember 2008 um 19:30 Uhr

    hast du gehört mt?!

  20. 20 missy 09. Dezember 2008 um 19:32 Uhr

    alder, torsun. du hast es einfach falsch begründet… das ist der punkt. dann musst du das auch so sagen.

  21. 21 missy 09. Dezember 2008 um 19:37 Uhr
  22. 22 produkt 09. Dezember 2008 um 19:39 Uhr

    genau! falsch begründet!!! das equipment von egotronic ist nämlich
    gar nicht teuer sondern billigster ramsch vom humana

  23. 23 produkt 09. Dezember 2008 um 19:44 Uhr


    Split Image – Kommerz

    Wer redet noch von Aufruhr oder großem Kampf
    Was als Revolte anfing hält dem Kommerz die Hand
    Ärzte Hosen Onkelz jagen den Gewinn
    MTV Most wanted Texte ohne Sinn.

    Jeder ist jetzt Skinhead zumindest aber Punk
    Doch die Schützenjacke hängt dreist Zuhause im Schrak
    Irgend so´n Pseudo Wixer mit Glatze oder Boots
    Geh ich durch meine Strassen kocht in mir die Wut.

    Lass uns heute Saufen „Ich kann nur bis zehn“
    Deine Mutti hat gerufen „Tschüß ich muss jetzt gehen“
    Kann den Schon vorbei sein was einst so Stark begann?

    Was habt ihr aus unserem Kult gemacht wir sind von allen nur noch ausgelacht.

    aus Schlachtrufe BRD 4

  24. 24 produkt 09. Dezember 2008 um 19:49 Uhr

    und nochmal etwas input um die geistreiche diskussion voran zu bringen:


    Rawside – Zusammenhalt

    Mit Stacheln und Iros
    lauft ihr herum
    doch in den Köpfen
    läuft etwas krum
    Aussehen entscheidet
    nich was du bist
    es ist das Leben wie viel Scheiße du frisst

    Kein Pseudopunk
    Wir brauchen Zusammenhalt
    Punk ist ein Lebensstil
    Kampf das Ziel

    Kein Pseudopunk
    Wir brauchen Zusammenhalt
    Punk ist ein Lebensstil
    Kampf das Ziel

    Politische Phrasen
    drescht ihr gern ab
    zum selber Denken
    seid ihr zu schlapp
    wo ist er geblieben
    der Hass und die Wut
    sich jetzt zu wehren
    fehlt euch jeder Mut

    Kein Pseudopunk
    Wir brauchen Zusammenhalt
    Punk ist ein Lebensstil
    Kampf das Ziel

    Kein Pseudopunk
    Wir brauchen Zusammenhalt
    Punk ist ein Lebensstil
    Kampf das Ziel

    Glaubt ihr den wir sind so geblendet
    das wir nicht sehen wo das mal endet
    Hardcorepunk heißt Kampf Tag für Tag
    Kämpf für dein Recht und gegen den Staat

    ZUSAMMENHALT

    Wir werden nicht zusehen wie alles zerfällt
    unseren Weg haben wir selbst gewählt
    für unser Leben kämpfen wir bis zum Schluss
    auch gegen euch
    wenn es sein muss

    Kein Pseudopunk
    Wir brauchen Zusammenhalt
    Punk ist ein Lebensstil
    Kampf das Ziel

    Kein Pseudopunk
    Wir brauchen Zusammenhalt
    Punk ist ein Lebensstil
    Kampf das Ziel

  25. 25 mtdf 09. Dezember 2008 um 20:08 Uhr

    artur, punk ist aber auch: mal die doppelte gage auszahlen. weil irgendwie ist doch alles punk, schon seit jahren:

    http://de.youtube.com/watch?v=OXicRdThoE4

  26. 26 scheckkartenpunk 09. Dezember 2008 um 20:35 Uhr

    ich wär dafür, daß torsun, der olle pseudopunk, ab jetzt ganz identitär seinen microkorg jedesmal nach‘m konzert zerkloppt, wenn es den bis dann noch nicht erwischt hat und sich den dann schnell vor der abfahrt in der fußgängerzone wieder zusammenschnorrt, damit am nächsten abend wieder einer da ist.

    damit dann so pseudokritiker wie missy ihr vermeintliches punkideal erfüllt sehen.

    auf einen vermeintlichen habitus zu bestehen, nur damit der dann die eigene idiotie erfüllt, entspricht wohl eher der spießigkeit als die einsicht, daß ohne musikinstrumente schlecht zu musizieren ist.

  27. 27 kapsler hauser 09. Dezember 2008 um 20:36 Uhr

    punk ist wenn man trotzdem lacht! ;)

  28. 28 Chrissie 09. Dezember 2008 um 22:19 Uhr

    …Oder wie Supershirt so schön zu sagen pflegen:
    Punk ist, was du draus machst!

  29. 29 BühnenErobererFlensburg 10. Dezember 2008 um 17:50 Uhr

    Ey Torsun, weißt du eigtl was deine Musik mir bedeutet?!

    Ein FETTER Teil meiner Jugend!!!! Nächstes Jahr bin ich 18 und denn erinnere ich mich zurück ;)

    Bitte mehr Musik von dir bzw. euch.

    Und jetz wird gekackt Leute!!! Reinhaun!

    PS: Bau ne schicke Egotronic Mofa.

  30. 30 jj 10. Dezember 2008 um 19:13 Uhr

    punk ist auf jeden fall, auf tour pro woche 500 euro für neues equipment zu verbraten, weil das alte vom publikum zerdeppert worden ist.

  31. 31 mtdf 10. Dezember 2008 um 22:56 Uhr

    am besten punk sein und auf sowas umsteigen:

    (braucht keinen strom ist trotzdem laut und man kann bestimmt auch drauftreten, ohne dass es gleich kaputt geht)

    http://www.dekoplus-buelach.ch/images/mpl/07%20Themen/Kuhglocke.jpg
    http://www.klangweise.de/gong.jpg

    und für subtile zwischentöne noch das hier klauen:
    http://www.weltderspielwaren.de/images/product_images/popup_images/1078_0.JPG

  32. 32 missy 11. Dezember 2008 um 15:50 Uhr

    @scheckkartenpunk:
    das mit dem zusammenschnorren ist eine gute idee. absolut punk. ;)
    ich habe an keiner stelle gesagt, dass ich mir meine instrumente zertreten lassen würde. es geht darum, dass das „von der bühne bitten“ etwas komisch begründet wurde.

  33. 33 lyzis welt 11. Dezember 2008 um 16:05 Uhr

    punk is over.
    ihr seid gülle, geht sterben.

  34. 34 durchzufallhiergelandet 11. Dezember 2009 um 9:19 Uhr

    bla bla…
    was is nu punk un was nich…
    laberrabarber…
    du punk ich punk wer punk?
    blubber tratsch…
    zerschlag die gitarre!!!
    ne, bloß nich is viel zu grunge!!
    un auf keinen fall headbangen das ja metal!!

    hauptsache man hat was zu tun ne?!

  35. 35 kapsler hauser 11. Dezember 2009 um 9:39 Uhr

    müsstest du nicht zudurchfallhiergelandet heissen?

  36. 36 Mäx 21. April 2011 um 10:07 Uhr

    Punk ist wenn man sich keine Gedanken darüber macht was den jetzt Punk ist und was nicht!

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.