Archiv für September 2007

zurück…

nach endlosen staus bin ich endlich zurück in berlin.
verabschiede mich allerdings gleich wieder ins wochenende. hab viel vor die tage.
wir sehn uns montag… :)

kurze unterbrechung:

bin bis freitag ausser haus… danach gehts hier weiter…

wars das sommer?

gestern war der vermutlich letzte outdoor-rave-tag. für mich begann er hier:

und endete im humboldhain. wenn es das gewesen sein soll, wars zumindest nochmal schöööön!

angepasste werbung bei blogsport:

heute stiess ich in einem blog auf einen link zu einem eintrag von mir, bei dem ich ein melancholisches lied bloggte, das ich gecovert hatte.
als ich dann die angepasste werbung dazu las musste ich herzhaft lachen…

…denn für ein romantisches wochenende wollte ich dann doch lieber nicht mit ibanez-gitarre ins salzkammergut! :D
(hier nochmal der link zum songeintrag)

mad world:


mir gefällt auch die cover version:

liegt wohl am herbst…

kullaboration:

ich verabschiede mich ins wochenende mit dem vermerk, dass genosse kulla einen eintrag über unsere „kullaboration“ für die neue cd gebloggt hat:
klicken, hören und lesen!

angepasste werbung bei myspace:



:D

doch früher:

das neue egotronic-album „lustprinzip“ erscheint jetzt doch schon am 16.10. und nicht wie angekündigt am 16.11.!
zur gleichen zeit erscheint auch das erste bratze album (bratze hat jetzt auch nen blog), und ich freu mich doch sehr, dass sie und wir die release-shows zusammen spielen werden, denn das was ich bisher von ihrer scheibe hören konnte, war absolut klasse!
die dates und locations für die release-shows:
25.10. berlin – eel pie
26.10. leipzig – conne island
27.10. hamburg – hafenklang Exil
da darf dann herrlich gerockt werden!

p.s.:
ein tip für die freunde der elektronischen tanzmusik:
heute seit 9uhr morgens gibt es die evt letzte möglichkeit dieses jahres draussen zu raven. vielleicht geh ich nach dem kaffee mal dahin:
danach meets davor--------projekt afterhour

neue web-adresse:

die egotronic page erreicht ihr ab heute auch über egotronic.net!
wer uns verlinkt hat sollte das jetzt aktualisieren.
danke an hanno für die schnelle bearbeitung.

keine atempause…

jetzt, da die arbeit am neuen album abgeschlossen ist, heisst es leider trotzdem nicht füsse hochlegen oder bis zur besinnungslosigkeit raven, nein. vielmehr geht jetzt das ganze drumherum los, denn die scheibe soll ja perpektivisch auch veröffentlicht und nach möglichkeit so viel wie möglich verkauft werden, will ich doch irgendwann ein haus am meer mit eingebautem wellnessbereich und klub mein eigen nennen, um dort die füsse hochzulegen oder bis zur besinnungslosigkeit zu raven.
desweiteren muss das neue live-konzept vorbereitet und geprobt werden und das ist mit einer menge aufwand verbunden, schliesslich muss das alles bis zum letzten oktoberwochenende sitzen.
viel zu tun also, aber dafür lockt dann wieder eine tour ende des jahres! :)

scheisse ist allerdings, dass hier der herbst einzug gehalten hat und das „beste jahresdrittel“ (rosa rauschen) anscheinend schon wieder vorbei ist. schade eigentlich, zumal ich dieses jahr nur verhältnismässig wenige outdoor-raves besuchen konnte.
nun denn…

zur erinnerung an ausglassene sommernachmittags-tanzveranstaltungen höre ich derweil:
rosa rauschen – sommer (man muss auf guten wellen schwimmen)

und um die eigene ausgeglichenheit nicht zu vergessen (stichwort herbstmelancholie):
rosa rauschen – feelgood-island

here we go!