ich probier den publikums-joker:

ich sitz hier gerade und füge die gesänge ein, so dass alles schön vorbereitet ist wenn ich zu plemo fahre.
bei xtc-boy stellt sich mir folgende frage:
benutze ich nun den „kleine taschenlampe-effekt“ (j.weltraum), oder nicht?
kleine taschenlampe effekt = mit dezenter männerstimme drunter wie bei nena und markus

interne umfragen ergaben ein relatives patt mit tendenz zum kleine taschenlampe-effekt.
was sagt das publikum?

1.

(roher mix mit kleine taschenlampe-effekt)

2.

(roher mix ohne kleine taschenlampe-effekt)

bin für kommentare dankbar, aber seid nich beleidigt wenn es dann am ende doch anders wird.

Share and Enjoy:
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • email

79 Antworten auf “ich probier den publikums-joker:”


  1. 1 kleinstes teil & frühlingsafterhour 31. August 2007 um 19:11 Uhr

    ich weiß nicht ob das jetzt als publikums-joker durch geht, aber ich tendiere immer noch stark für die taschenlampe. ist halt nen pop song.

  2. 2 kapsler hauser 31. August 2007 um 19:14 Uhr

    du hast jetzt schon special-mitspracherecht. :)

  3. 3 sarah 31. August 2007 um 19:22 Uhr

    hab zuerst mit gehört – hat mir gefallen.
    dann hab ich ohne gehört – hat mir besser gefallen.
    dann hab ich vorsichtshalber nochmal mit gehört – hat mir noch besser gefallen…
    dann hab ich beide noch ca. drei mal abwechselnd gehört und tendiere also jetzt auf sehr fundierter grundlage zu mit!

  4. 4 kapsler hauser 31. August 2007 um 19:24 Uhr

    das nenne ich mal gewissenhaft mitmachen! :)

  5. 5 the brain 31. August 2007 um 19:25 Uhr

    hm echt schwer… finde beides ziemlich gut, aber ohne kommt etwas besser. geiler beat

  6. 6 kapsler hauser 31. August 2007 um 19:28 Uhr

    ich finde die entscheidung auch schwer. habs heut schon 1000mal gehört und hin und her überlegt.

  7. 7 difficultiseasy 31. August 2007 um 19:55 Uhr

    ich würd mir das effektige für die remixe aufbewahren.
    das würd so aussehen: stampfiger beat+“kleine taschenlampe“=dancemix.

  8. 8 ivo 31. August 2007 um 19:58 Uhr

    wow echt schwierig. leichte tendenz zu ohne. obwohl ich son pop-quatsch ja eigentlich mag… aber keine ahnung, du machst das schon…:-)

  9. 9 plemo 31. August 2007 um 20:13 Uhr

    größtenteils ohne, und phrasenweise mit.
    dann bewegt sich die stimmung mehr, und es wird abwechslungsreicher.
    und das fast unbemerkt.
    YO!

  10. 10 dextro 31. August 2007 um 20:15 Uhr

    ha plemo,
    das können wir ja nächste woche ausprobieren. :)

    bestes,
    torsun

  11. 11 kaem 31. August 2007 um 20:16 Uhr

    nach hin und her faden:
    ohne. hört sich natürlicher an. sonst wirkt das so überproduziert.
    sag ich mal so.

  12. 12 JimPanse 31. August 2007 um 20:31 Uhr

    wahrlich schwierig. hat beides irgendwie was. von daher hoert sich plemos idee noch am besten an!

  13. 13 Endi 31. August 2007 um 20:36 Uhr

    mit! oder wie plemo sagt.

  14. 14 DerDude 31. August 2007 um 20:38 Uhr

    Mit!

    I like!

  15. 15 curry 31. August 2007 um 20:40 Uhr

    MIT

    ….kleine taschenlampe brenn….dumdidumdidumdidum

  16. 16 Johnny Weltraum 31. August 2007 um 20:41 Uhr

    Kann’s leider grad nicht hör‘n. Hatte sowieso gedacht, dass es so läuft wie von plemo erwähnt. Popmusik ist eben großes Drama.

  17. 17 Endi 31. August 2007 um 20:41 Uhr

    J. sagt ohne. Ich werde unschlüssig.

  18. 18 dextro 31. August 2007 um 20:51 Uhr

    jau, gosses drama! :D

    obwohl an ihrer stimme finde ich gerade gut, dass es ein bissi leidenschaftslos (undramatisch) eingesungen ist, und da steh ich ja total drauf. :)

  19. 19 kapsler hauser 31. August 2007 um 20:54 Uhr

    der letzte kommentar war von mir und nicht von dextro. vergessen umzuloggen.

  20. 20 keta minelli 31. August 2007 um 20:56 Uhr

    also ich bin ja mal positiv überrascht. schöner track, schöne stimme. nur dieser verzerrte „xtc-boy“-break, der gefällt mir nicht so richtig. das ist, als würde ricardo villalobos mit alison moyet ficken. zugegeben: kein schönes bild. sorry.

  21. 21 dieda 31. August 2007 um 20:57 Uhr

    ohne, da der song nicht besser wird, wenn er „voller“ ist. ist dann halt nur voller und die kunst ist doch eine guten song ohne viel bohei zu produzieren (oder?). es gibt halt eher eine räumlichen klang, wenn man das mit taschenlampe macht. aber braucht es den? ich sag: nein! außerdem gefällt mir die stimme von … (schöne grüße aus ef) gut und durch die taschenlampe höre man sie nicht so klar, you know?

  22. 22 meier 31. August 2007 um 21:44 Uhr

    ich bin für ohne, und ne brigde fast ohne beat – is das dann der miss kittin effekt?

  23. 23 plemo 31. August 2007 um 22:20 Uhr

    …ricardo villalobos mit alison moyet ficken…
    finde ich natürlich super. ;) muss ich ja.

    @ ich weiß nicht mher.

    das wort überproduziert gibt es, meiner meinung nach, genauso wenig wie overdressed. mann kann nur passend oder unpassend gekleidet sein. genauso ist das mit der produktion, wobei mir aus dem stand mindestens 10 beispiele einfallen in denen gerade die unpassende produktion das ganze unwiederstehlich macht. alte OMD platte zum beispiel.

  24. 24 kaem 31. August 2007 um 23:01 Uhr

    nachdem ich es jetzt mal laut gehört habe, finde ich es mit auch besser. klingt markanter.

  25. 25 peter blume 31. August 2007 um 23:09 Uhr

    mal mit, mal ohne…. also ohne eitel zu sein…. aber ich schließ mich dem plemo an…

  26. 26 streifenstyle 31. August 2007 um 23:25 Uhr

    nach zweimaligem hören stelle ich immer noch nicht den unterschied fest. davon abgesehen: gefällt mir.

  27. 27 kapsler hauser 31. August 2007 um 23:38 Uhr

    @peter blume,

    plemos idee wird definitiv getestet. :)

  28. 28 plemo 31. August 2007 um 23:43 Uhr

    @ streifenstyle

    deine ansicht gefällt. du hörst den song, nicht da drumherum.

  29. 29 streifenstyle 31. August 2007 um 23:52 Uhr

    oho! nach der Lektüre der Gebrauchsanweisung registriere ich auch den Unterschied und plädiere dafür, auf den Effekt zu verzichten.

  30. 30 Johnny Weltraum 01. September 2007 um 0:36 Uhr

    So hab’s jetzt auch gehört und beides gefällt mir sehr gut.

    Der Charakter des Songs bekommt mit zwei Stimmen eine klarere Linie bezüglich der Klang-Ästhetik des Refrains, der ja sehr von Obertönen dominiert wird. Das bewirkt, dass der Übergang von Strophe zum Refrain nicht zu aprubt, aber auch etwas unschärfer ausfällt. Ein Popsong wie z.B. „NICHTS – TANGO 2000″, der im Strophenteil ähnlich strukturiert ist, braucht unbedingt die von torsun angesprochene unemotionale Ästhetik, denn hierbei geht es um einen Tanzroboter. Willst Du aber den Kontrast verliebt – nicht verliebt, einsam – gemeinsam (einsam) mehr ausarbeiten, tendiere ich dazu, die (übrigens sehr tolle) Gesangsstimme allein stehen zu lassen. Den kleinen Gesangsfehler am Anfang (…und ich tanz alleine…) würde ich nochmal korrigieren, da der Gesang charaktervoller erscheint, wenn das Doubling kaum hörbar ist. Du weißt ja, normalerweise stehe ich ja auf solche kleinen Fehler, aber dieser nimmt dem Gesang die Monophonie und damit verbunden die Monotonie. Es entsteht der Eindruck, es würde plötzlich um zwei Frauen gehen. Für mich also klares Votum pro Inhalt: Frauenstimme komplett allein (ohne Gimmicks=ohne Gnade).
    Achso…und (falls noch möglich) die Melodie bereits unter die zweite Strophe legen und den Refrain gleich reinbrettern (macht dick)

    Dein Prof. Dr. mus.

  31. 31 nadnad 01. September 2007 um 1:03 Uhr

    hey, wir sind massenkonsumenten!!!
    wir wollen pop!
    nee, ganz ehrlich: ich mag ohne kleinen taschenlampe effekt lieber.
    also nummero 2

  32. 32 niiinche 01. September 2007 um 1:04 Uhr

    ohne

  33. 33 niiinche 01. September 2007 um 1:06 Uhr

    ja, also doch, definitiv

  34. 34 kapsler hauser 01. September 2007 um 1:06 Uhr

    hi johnny,
    ich schätze ich werd auf jeden fall plemos meinung probieren und dann wird entschieden. das unemotionale soll definitiv bleiben, find ich nämlich klasse.

    und:

    lustiger weise (ich seh schon, wir können gut zusammen arbeiten) hab ich das schon probiert:
    „Achso…und (falls noch möglich) die Melodie bereits unter die zweite Strophe legen und den Refrain gleich reinbrettern (macht dick)“

    fand ich aber nicht so gut. find den unemotional coolen gesang über pur bass definitiv besser. kommt einfach kühler, wie eben auch der gesang ist.

  35. 35 niiinche 01. September 2007 um 1:06 Uhr

    ohne!

  36. 36 grand hotel abgrund 01. September 2007 um 1:13 Uhr

    ich will auch mitmachen.

    bin für ohne.
    ist zwar ein netter effekt, aber die stimme ist so cool und mit effekt geht sie etwas kaputt.

    wie plemo meinte wäre ok z.b. bei scheiße, reise, beine, alleine und gefällt mir mit effekt

  37. 37 Sandro_P 01. September 2007 um 1:18 Uhr

    Definitv mit dem Lil‘ Flashligt. Geiles Teil hier muss ich mal sagen.

    Gruß Sandro_P

  38. 38 Supershirt 01. September 2007 um 1:30 Uhr

    MIT – in jedem Fall mit der zweiten Stimme!! Mal abgesehen davon, dass man das wirklich kaum hört!
    Keep It Teit!

  39. 39 sozialistischer.plattenbau 01. September 2007 um 2:28 Uhr

    definitiv ohne…ich wiederhole OHNE…das klingt sauberer, neutraler, mehr anch euch und vor allem net billig kopiert wie das andere. denn wie sach i immer so schön: machs jut, net nach aber besser …….in diesem sinne ahoi die MäDäM

  40. 40 jd.smith 01. September 2007 um 3:18 Uhr

    taaaaschenlampe!
    (zumind. teilweise, siehe plemo)

  41. 41 k:rat 01. September 2007 um 4:50 Uhr

    bis oo.45 ohne dann mit.

  42. 42 Roman 01. September 2007 um 5:15 Uhr

    Lieber Torsun,

    ich denke ohne Taschenlampe und schliesse mich Plemo an: ein Bissle reicht voellig. Vielleicht eben nicht am Schluss oder Anfang, sondern in der Mitte. Hast Du drei Strophen? So viele Fragen…

    Cooler Song! Wenn Du Bock auf einen Remix hast – wir haben hier DIE Band dafuer gegruendet. Naechsten Dienstag ist unser erster Auftritt. Geprobt haben wir nicht. Es ist ein chinesischdeutsches Quartett mit Elektronik, 2 Akkordeons und einem Bass. Ha…

    Liebe Gruesse aus Peking von
    Roman.

  43. 43 gebull 01. September 2007 um 9:48 Uhr

    ich finde mit kleiner taschenlampe besser. und jetzt werd ich mir erstmal kleine taschenlampe brenn runterladen :D

  44. 44 kk-empire 01. September 2007 um 9:52 Uhr

    ohne…. ganz klar…!!!!!!!!!!!!!! aber sehr schön aarrr man darf aufs album gespannt sein !!!!!!!!!!!

  45. 45 das timbo 01. September 2007 um 10:01 Uhr

    also ich persönlich finde es mit kleine-taschenlampe-effekt besser, weils wärmer klingt. die version ohne passt allerdings besser zum text :) irgendwie nciht so einfach die entscheidung.

  46. 46 tomarcte 01. September 2007 um 10:35 Uhr

    ich bin auch für teilweise mit .
    es ist pop. und es geht um pop.
    und es steht der stimmung gut
    zu gesicht :)

    ich weiß ja nicht wie der text
    später weiter geht, aber wie wäre
    es denn, wenn nachher die herren-
    stimme im vordergrund stünde, und
    eine warme frauenstimme den „marcus-
    part“ übernimmt?
    falls Du weißt, was ich meine….

    Ihr macht das schon… ;)

  47. 47 no name 01. September 2007 um 10:47 Uhr

    Mir gefällts ohne besser.

  48. 48 besserscheitern 01. September 2007 um 10:48 Uhr

    Mir gehts ein bißchen wie den Supershirts, ich hab die zweite Stimme kaum gehört. Daher wäre Plemos Idee vllt. Tor drei. Müsste man mal hören, aber es liest sich sehr schlüssig.

  49. 49 schwesterherz 01. September 2007 um 11:02 Uhr

    dringend mails lesen,
    drück dich mal

  50. 50 ute 01. September 2007 um 12:39 Uhr

    mit ohne… ohne mit?
    ich bin für kleine taschenlampen!

  51. 51 plemo 01. September 2007 um 13:32 Uhr

    geile reaktion hier.
    50 kommentare. das ist gut.
    torsun, ich glaub ich weiß wie wir das machen.
    hab auch schon ne super idee für den übergang zum reffrain.
    so das der noch super reinflascht, aber nicht ganz so eine andere welt ist. im moment sind das zwei verschiedene räume. das geht zwar leise, aber bei 120 dbMAX wird das sehr unangenehm. und egotronic ist definitiv zum laut hören.

  52. 52 schlaubi 01. September 2007 um 14:58 Uhr

    Ohne. Mehrmals angehört, und immer noch: ohne Taschenlampeneffekt.

  53. 53 Maxi 01. September 2007 um 15:13 Uhr

    also ich weiß ja nicht ob ich noch so fertig bin von getsern und nix auf die kette krieg, aber ich hör da ja mal gar keinen unterschied. hahahaha, ich glaub ich sollte mich nochmal ins bett legen ;)

  54. 54 Pissed off Coservative 01. September 2007 um 16:23 Uhr

    Ganz klar ohne…
    Geiler Track nebenbei

  55. 55 sauerkraut 01. September 2007 um 16:26 Uhr

    ohne.

  56. 56 Johnny Weltraum 01. September 2007 um 16:57 Uhr

    Dass die Melodie nochmal vor dem Ref kommt stört mich irgendwie und macht den Flow zu langatmig. (Vielleicht ohne Melodie unter der zweiten Strophe, dann gleich Ref? ) Am Übergang muss definitiv noch mal geschraubt werden, aber das kriegt der Plemo schon hin.

    Das „Unemotionale“ find ich ebenfalls gut, kommt meiner Meinung aber nach mit zweitem Gesang eher zu tragen. Ohne zweiten Gesang wirkt der Song eher melancholischer. Apropos: Was heißt hier eigentlich unemotional? Beide Versionen sind emotional. Die eine Version stagniert lediglich mehr als die andere auf einer bestimmten Emotion.
    Ich bin jedenfalls weiterhin für das gelangweilt melancholische Solo-Stimmchen. ;)

  57. 57 dextro 01. September 2007 um 17:03 Uhr

    ausloggen ftw ^^

    ach ja: weißte ja schon: ich nehm den gesang von der lady, ohne zweite spur…nur nochmal fürs protokoll

  58. 58 eklatant ignorant 01. September 2007 um 17:16 Uhr

    ohne ist echt geiler

  59. 59 Gunther 01. September 2007 um 17:30 Uhr

    also ehrlich gesagt, musst ich überhaupt genau hinhören, um den T-Lampen-Effekt zu hören. vielleicht n bissel louder, dann kann ich urteilen, wenn du auf meine meinung viel wert legst.

  60. 60 tri_tra_trullala 01. September 2007 um 18:20 Uhr

    nach mehrmaligen genauen und gewissenhaften hören musste ich feststellen das es ohne den taschenlampen effekt besser klingt

  61. 61 georg 01. September 2007 um 18:23 Uhr

    Schöner Song, würde sagen hitverdächtig.

    Zuerst dachte ich ja, die Männerstimme wäre eine interessante Doppelung, aber nach mehrmaligem Anhören schließe ich mich der ohne-Fraktion an, da die kühle Grundstimmung (Portamento-Synth, trippiger Beat) der Strophe durch den Sologesang einfach besser zur Geltung kommt.

    Die Doppelungen hören sich in der Strophe einfach verwaschen an. Für den Refrain finde ich das ok, da es da eh etwas wilder zu geht.

    Ich würde den weiblichen Gesang sogar noch klarer rüberbringen und stärker in den Vordergrund stellen. Weniger ist hier wahrscheinlich echt mehr.

    Die Taschenlampen-Version käme live als Duett vielleicht ganz lustig.

  62. 62 Rakete 01. September 2007 um 18:27 Uhr

    kann mir nochmal jemand genau erklären, worauf zu achten ist? ich höre nämlich auch keine unterschied da raus

  63. 63 mr.vain 01. September 2007 um 19:49 Uhr

    mit klingts irgendwie „satter“,
    ohne „klarer“,
    phantastisch ist beides. so, wenig geschrieben, nix gesagt, sorry

  64. 64 hamburch 01. September 2007 um 20:32 Uhr

    mit is besser.

  65. 65 Robin 01. September 2007 um 23:28 Uhr

    Mit Effekt klingts dynamischer… ich bin dafür!

  66. 66 Bepp 02. September 2007 um 0:39 Uhr

    auf jeden lieber mit!…ist aber so oder so n fettes teil

  67. 67 weltraumexplosion 02. September 2007 um 10:46 Uhr

    bin für mit. aber ohne würd ein etwas breiteres publikum ansprechen. supermukke aber, nur nebenbei!

  68. 68 renate 02. September 2007 um 12:25 Uhr

    also ich würde den song weglassen. der ist nicht so gut. ;)
    hehe. das ist der rest vom jägermeister gestern! yippie!,
    Agghtrg hhdghhTZT!!!! AAAArrragghhhgA!, hdhidiiaiaiai!!

  69. 69 pathosFM 02. September 2007 um 12:35 Uhr

    ich kann da keinen unterschied hören. wahrscheinlich, weil das keinen unterschied macht. renate hat recht. einfach weglassen. eigentlich. ein song für leute ohne anspruch. also genau eure hörerschaft. also rauf auf die platte. wird ein hit. renate hören ja nur linguisten, germanisten und tanztherapeuten. euch hingegen alle, die von der evolution gefickt worden sind. warum habe ich eigentlich euro cd?

    :)

    ich glaub, ohne klingt besser. sag ich einfach mal so. versuch doch mal den „unheimlich große taschenlampe effekt“. der macht derbe eindruck.

  70. 70 spinster 02. September 2007 um 12:46 Uhr

    mit ist der übergang zum refrain da – ohne wirkt das mehr zusammengestückelt.
    und mit verleiht der sache stellenweise mehr raum.
    wäre allerdings – wegen der herrlichen kühle und teilnahmslosigkeit des gesangs – auch für eine mischung (à la plemo).

    so oder so: juuuhu das wird ein schöner herbst!

    @rakete: mit taschenlampe heißt in dem fall, dass die frauenstimme durch torsuns gesang unterlegt wurde, in der ohne version hörst du nur die frauenstimme. im zweifelsfalle mal lauter machen ;-)

  71. 71 renate 02. September 2007 um 12:55 Uhr

    ich denke der gerade der übergang erfordert eine intesive betrachtung. man sollte hier nicht voreilig irgendeinen effekt verwenden, ohne die konsequenzen im detail bedacht zu haben.
    nun zur frage, ob der effekt vor dem refrain verwendet werden sollte oder eben nicht.
    um die fragestellung genauer zu konkretisieren gehen wir von zwei unterschiedlichen fällen aus und erwägagen die wirkung auf den rezipienten.
    fall eins: der effekt ist aus. wirkung: gut
    fall zwei: der effekt ist an. wikrung: schlecht.

    fazit und folgerung:
    fall zwei MUSS gemacht werden, damit das vorliegende lied schlecht wird. fall eins, wenn das lied gut werden soll.

    der schreiber selbst hält eine weitere beschäftigung mit dem thema nicht für nötig.

  72. 72 pathosFM 02. September 2007 um 16:14 Uhr

    rätsel gelöst. mit ist besser als ohne. also oben ohne und unten schön druck. antisexism at it’s best.

  73. 73 Flo 02. September 2007 um 16:22 Uhr

    Also ich muss sagen, dass es sich mit dem Effekt auf jeden Fall voller anhört.
    Wenn der Effekt nicht vorhanden ist, ist es auch nicht schlecht aber im Vergleich zur Version mit Effekt fehlt irgendwie was!

  74. 74 ms 02. September 2007 um 18:02 Uhr

    blörk. ja! netter song, bin eher für ohne, punktuell mit … lass den plemo mal probiern.

  75. 75 queen 03. September 2007 um 12:19 Uhr

    ich bin für mit_ohne. ach und schneller musz es werden. beste meeresgrüsze von der queen.

  76. 76 Heinz Kedschabb 03. September 2007 um 15:14 Uhr

    ohne. alles andere wäre effekthascherei. zudem dispzipliniert es beim mastering.

  77. 77 Anna 03. September 2007 um 21:47 Uhr

    ohne!ohne! klingt so cheesy mit männerstimmen drunter..

    sonst: weitermachen so!!!

    gruß aus wien
    a

  78. 78 rampue 08. September 2007 um 21:41 Uhr

    zu spät…wie immer :(
    aber geile comments hier :D

    aber der übergang ist wichtiger als der effekt…find beides gut

  79. 79 kalle b. 12. Juni 2009 um 22:43 Uhr

    mit der kleinen taschenlampe!!!
    klingt echt fett!

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.