hey mügeln,

wohl die parole von rüttgers vergessen, was?
da hiess es doch eindeutig „kinder statt inder“!

beim nächsten mal dann.

nichts zu danken,
torsun

Share and Enjoy:
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • email

9 Antworten auf “hey mügeln,”


  1. 1 kk-empire 25. August 2007 um 12:07 Uhr

    sprachlos… wie hab ich das nun zu werten

  2. 2 kapsler hauser 25. August 2007 um 12:28 Uhr

    sollte sowas wie ne bösartige spitze im titanic-style sein. anscheinend misslungen oder wie?

    grüsse,
    torsun

  3. 3 armstrong 25. August 2007 um 12:52 Uhr

    ich finds nicht misslungen. dass die kinder, die in deutschland aufwachsen, irgendwas anderes anerzogen wird, als im zweifel die projektionsflaechen ihrer benachteiligung umzubringen, ist ja nicht zu erwarten.
    aber vielleicht kann man ihre selbstwirksamkeitsueberzeugungen durch schlaege soweit brechen, dass sie sich wenigstens nicht im stande fuehlen, gegen diejenigen, die in ihrem wahn maechtig sind und sie aussaugen, irgendwas zu vermelden.
    also: ein sehr guter konstruktiver vorschlag wie ich finde. kommt auf meiner liste gleich nach der idee, eine ausgangssperre im osten zu verhaengen und diese durch die bundeswehr oder am besten gleich lieber alliierte durchsetzen zu lassen (von lizas welt).

  4. 4 sarah 25. August 2007 um 13:02 Uhr

    ich find’s einfach nur geil! hab sehr gelacht! (und würde nicht versuchen, darin einen ‚konstruktiven vorschlag‘ zu sehen… ;-) )

  5. 5 armstrong 25. August 2007 um 13:07 Uhr

    ich finde es konstruktiv. jedenfalls konstruktiver, als den leuten in muegeln jetzt die millionen hinterherzuschmeissen, auf dass sie den eindruck gewinnen, sie haben etwas „bewirkt“.
    und: den herrn buergermeister deuse moechte ich gerne auch als kind definiert haben! ich wuerde mich anbieten, hoechstpersoenlich eine recht biegsame und schmerzhafte rute zu schneiden.

  6. 6 kapsler hauser 25. August 2007 um 13:12 Uhr

    sehr gut. ich dachte schon nur ich hätte das in meiner verspultheit lustig gefunden. :)

  7. 7 cyberfreak77 25. August 2007 um 16:14 Uhr

    Viel zu harmlos, viel zu harmlos, sein´ Sack müsst´ mer auf´n Küchentisch nageln und dann wird er mit Stacheldraht ausgepeitscht bis ihm die Haut vom Körper fällt…..

  8. 8 armstrong 25. August 2007 um 18:03 Uhr

    @cyberfreak: nein, das gebuehrt lediglich jenen deutschlaenderwuerstchen in muegeln , die samstags die strasse nicht ordentlich kehren…

  9. 9 cyberfreak77 27. August 2007 um 7:12 Uhr

    @armstrong: Dann Gruß daheim, und schaff net so viel…

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.