der weg zu zweit:



(meine version eines songs von grauzone)

download

Share and Enjoy:
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • email

18 Antworten auf “der weg zu zweit:”


  1. 1 nada 25. Juni 2007 um 14:34 Uhr

    danke, danke, danke.
    ich hör in den letzten tagen das original mal wieder am laufenden band und nun plötzlich dies. da kann ich nicht umhin mich herzlichst zu bedanken und mich vor dir und deinem musikalischem feingefühl zu verneigen.
    beste grüße,
    nada

  2. 2 kapsler hauser 25. Juni 2007 um 14:37 Uhr

    schöner zufall das! :)
    lg,
    torsun

  3. 3 hag 25. Juni 2007 um 15:59 Uhr

    verrückterweise ist der weg zu dritt doppelt so weit….feiner song :-)

  4. 4 frl.sonne 25. Juni 2007 um 16:00 Uhr

    grauzone – sind das nicht die mit dem eisbär?

    „Ich möchte ein Eisbär sein im kalten Polar,
    dann müßte ich nicht mehr schrei‘n,alles wär so klar.
    - Eisbären müssen nie weinen.“

    dein mix gefällt sehr gut (am liebsten ab 2:43 ;) )

    lg aus bärstadt

  5. 5 kapsler hauser 25. Juni 2007 um 16:15 Uhr

    @ hag,
    echt? :D

    @ frl.sonne,
    genau das sind die.
    thx und lg ebenfalls aus b,
    torsun

  6. 6 neth 25. Juni 2007 um 20:19 Uhr

    den stern du, ich trag das Herz. ach ist nur aufgemalt.
    so wärs.
    und für den kurzen weg lange brauchen.

  7. 7 kapsler hauser 25. Juni 2007 um 20:33 Uhr

    ich hab zwar keine ahnung was du mir damit sagen willst, aber es liest sich dennoch toll.

  8. 8 le-f 25. Juni 2007 um 20:37 Uhr

    ganz groß. genau das richtige für den moment. sofort mehrfach angehört. das wird der liebsten gleich mit gebracht!

  9. 9 kapsler hauser 25. Juni 2007 um 21:25 Uhr

    da haste ja glück, dass ich heut im anfall von melancholie lust hatte das teil zu bloggen. :)

  10. 10 Grand Hotel Abgrund 25. Juni 2007 um 23:57 Uhr

    das ist ja viel zu emo.
    kannste ja gleich duotronic oder emotronic aufmachen.
    aber ansonsten ganz nett, kann man gut hören wenn man unterwegs ist, einen langen weg vor sich hat und ihn nicht halbieren möchte.

  11. 11 kapsler hauser 25. Juni 2007 um 23:59 Uhr

    es gibt halt so tage, da bin auch ich mal emo…

  12. 12 plemo 26. Juni 2007 um 1:15 Uhr

    paul emo sagt.
    ich freu mich über dieses lied. hast du die gitarre gespielt?

  13. 13 eklatant ignorant 26. Juni 2007 um 4:11 Uhr

    vom text und von der stimmung her genau das richtige im moment.

  14. 14 kapsler hauser 26. Juni 2007 um 11:23 Uhr

    @plemo,
    thanx!
    ja. es sind 2 gitarren und eine ist gecrusht. :)

    @eklatant ignorant,
    freut mich. manchmal packts mich und dann muss auch mal sowas sein.

    bestes,
    torsun

  15. 15 zeckentechno 03. Mai 2008 um 0:27 Uhr

    kann das sein, dass ihr das live in ner völlig andern version spielt? hab nach weinheim ewig im netz rumgesucht (mit den texteilen an die ich mich noch erinnern konnt) bis ich das hier gefunden hatte und jetz hat das garnich so viel bumms und knarz, wie in meiner erinnerung *?*
    schade, aber naja um 5 uhr morgens beim heimlaufen is die version auch spitze…

  16. 16 Tanzen ist dei wärmste Jacke 08. Dezember 2008 um 22:57 Uhr

    oh man echt eins der schönsten lieder und mein absoluter liebling Ohrwurm und auch immer viel Herz das ist das tollste

  17. 17 Boeoeoerg 14. September 2011 um 3:45 Uhr

    Ein geniales Lied und diene Interpretation des Ganzen ist echt schön und ich mag es bald so sehr wie das Original…könnte es stundenlang hören =)
    Hat mich auch gleich dazu gebracht das lied auf der Gitarre zu lernen…ich wünscht nur ich könnte die Tabs fürs die Soli raushörn…man kann nicht alles haben =)
    Nochmals danke für das tolle Lied!

  1. 1 shiny nickle » Blog Archive » ach ja… Pingback am 15. September 2007 um 19:08 Uhr
Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.