Archiv für Juni 2007

sms bericht von der fusion 2:

…entscheide mich dazu 4 tage wach zu bleiben… betrinke mich mit bier aus plastikflaschen.. fühle mich durch den minimal-floor intelektuell stimuliert und überlege bei jedem track was sich der künstler dabei gedacht hat..

ich geh jetzt zu hörm frühstücken und besteige dann vermutlich den connex in richtung fusion.
bis zur rückkehr wird hier funkstille sein.
wir sehn uns bei plemo in der ersten reihe! :)

sms-bericht von der fusion:

2-tag der fusion. – habe blähungen.. zelt stinkt… muss an die frische luft… dort stinkt es noch schlimmer.. haben wohl zu nahe an den dixis gezeltet… nachbarn fangen um 6uhr an zu trommeln.. mache einen gabbermix an und beschimpfe sie als wilde.. gestern teebaumöl mit poppers verwechselt. – nase frei aber augen etwas gereizt… dreadlockhippie kamm geschenkt, mit tofu beworfen worden.. steaks zurück geschmissen.. fickendes pärchen im zelt neben mir. – applaudiere lautstark als sie raus kommen und halte zettel auf den ich 7.5 mit edding geschrieben habe hoch.. werde weiter berichten..

so wies aussieht, fahre ich morgen auch hin, da ich glücklicherweise eine freikarte versprochen bekam. heute geh ich zumindest ausnahmsweise mal früh schlafen.

fotoshooting:

heute ist das fotoshooting für die neue scheibe. eigentlich sollte man dafür einigermassen frisch aussehen, was allerdings nach dem verlauf der letzten wochen (besonders der langen wochenenden) definitiv nicht der fall ist. erschwerend kommt hinzu, dass ich gestern im anfall von -ja, von was eigentlich- selbst hand an meine frisur gelegt hab, was die sache nicht unbedingt besser macht.
nun denn… oft hörte ich schon den spruch, dass ein schönes gesicht durch nichts entstellt würde (ob das auch für den dicken pickel auf meiner linken schläfe gilt?).
mir bleibt eben nichts anderes übrig, als auf mein „schönes gesicht“, das können der fotografin und grafikerin und photoshop zu vertrauen.
und scheisse mensch… so verlebt seh ich derzeit nunmal aus… und 18 bin ich auch nicht mehr. :D

nachtrag:
fertig für heute. morgen mal prüfen ob was passendes dabei ist… erst mal zufrieden:

nächste woche…

…will ich mit der produktion der instrumentals für die neue egotronic-scheibe fertig werden. wenn es einigermassen so läuft wie ich mir das vorstelle, klappt das auch. dann fehlen mir noch einige texte und ich rechne mit mindestens einer woche gesangsaufnahmen. danach muss das ganze ins studio zum mixen und mastern.
gestern abend türmte sich das ganze noch wie ein nicht zu schaffender berg arbeit vor mir auf, was meine laune noch mehr drückte.
heute morgen erscheint mir all das glücklicherweise wieder machbar.
ja, das sind die typischen emotionalen aufs und abs einer platten-produktion, die mir bei allen bisherigen veröffentlichungen das hirn zerknautscht haben.

ich bitte hiermit alle hirnschwurbelleien, welche mich die letzten tage stressten und nichts mit der scheibe zu tun haben, bis zum abschluss der arbeiten ruhe zu geben. raus aus meinem kopf! aber dalli!!!

digitalism:

nach den ganzen audiolith-veröffenlichungen ist die platte dieser beiden jungen herren aus HH

definitiv eins der highlights dieses jahres. „idealism“ von „digitalism“ rockt fett!
wird wohl für einige zeit bei mir hoch und runter laufen müssen!
wenns jetzt noch aufhört in meinem kopf zu regnen, ich morgen und übermorgen gut mit dem musizieren vorwärts komme, und ein kleiner geldsegen kommt, fahre ich am samstag doch noch zur fusion… mal sehn.

egotronic-remix:

endi berichtet heute über die prima band planetakis!

dort findet ihr exklusiv den egotronic-minimal-remix von „pogo in the shoes of kylie minogue“ zum kostenlosen download.
ich hatte schonmal ne hörprobe gebloggt:

nix wie hin zu endi und das teil saugen!!!

happy birthday…

…jungle world und einen guten neustart!

traurige alltagsszenen2:

elektro nick:


neulich lernte ich jemanden beim raven kennen, der keine ahnung hatte dass ich musik mache bis wir im gespräch feststellten, dass er c64-sounds mag und vor jahren mal auf diverse giana sisters-remixe stiess.
ich erwähnte, dass ich unter dem psoidonym elektro nick (ein reines c64 sounds-projekt) auch schon mal einen solchen remix veröffentlicht hatte und gab ihm die internet-adresse bei der er ihn downloaden könnte.
kurz darauf schickte er mir eine nachricht mit einem forumseintrag, den er 2005 gepostet hatte:
diesen hier

so klein ist die welt und ich freu mich natürlich, dass er meinen am besten fand. :)
da er -und einige andere leute- mich fragten, ob es noch mehr elektro nick songs gibt, und ich ja sowieso gerade schon ein melancholisches lied gebloggt habe, gibt es hier nun den 3. elektro nick song, welcher schon seit vielen jahren auf meiner festplatte schimmelt. er heisst „1000 briefe“:

download
(obwohl ich gerade nicht sicher bin, ob ich ihn nicht schon mal gebloggt hab)

alle anderen elektro nick songs gibt es hier!

blödsinnige behauptungen:

wenn ich zur fusion fahre, dann nur um crack, angeldust und billige waffen zu verkaufen.

das war natürlich gelogen, klingt aber besser als „ich hab diesen monat zuviel geld verprasst und bin pleite“.
meine kollegen plemo und der tante renate würd ich mir nämlich schon gerne anschauen, und raven sowieso…

p.s.:
sollte ich doch auf dem festivalgelände rumlungern, wisst ihr ja was ihr bekommen könnt… ;)