Archiv für September 2006

yeah!

paar tage ruhe und die krankheit ist wie weggeblasen… dieses wochenende wird dem sport gewidmet. tut nach dem verlauf der letzten wochenenden auch mal not:

(dank an endi für das bild. lasz uns nächste woche mal wieder ein bier trinken)
ab nächste woche gehts dann hier mal wieder regelmäszig weiter…
see u!

seit gestern abend:

da hab ich ja endlich mal zeit und muse mir das tortoise-konzert anzuschaun:

gay tv???


unbedingt bis zu ende anschauen. (wenn zu langatmig zumindest das letzte drittelt- gucken)

kampfsport bizarr:

bekiffte würgen!

die parade war geil…


…so wie auch der rest des wochenendes.
fledermausland bekam sein fett weg!

p.s.: @toabsen,
das problem ist grad nen plattenspieler aufzutreiben um den track zu digitalisieren. ich hoffe, dasz ich das heute über die bühne kriege. ich versprech mein bestes zu geben.
:)

fix und alle…

…vom wochenende gibts heut nur zu sagen:
mit dem trinkervideo wird diese woche der nächste versuch gestartet…
jetzt wieder chillen………………………………………………………………………………..

sagen wir mal so:

14:oo uhr: wir treffen uns mit einem i-book mit imovie und dem kompletten video als imovie-programmfile drauf.

18:00 uhr: wir haben eine schöne vorabversion geschnitten und drücken auf speichern.

18:30 uhr: der rechner hat sich aufgehängt, womit unser schnitt verloren ist.

18:45 uhr: wir stellen fest, dasz der rechner immer beim speichern unter neuem projektnamen abschmiert.

19:00 uhr: aus versehen speichern wir das projekt unter altem namen, dafür aber ohne den videofile, welcher somit auch verloren ist.

19:15 uhr: wir spielen einen teil des films von der cam neu in das i-book und versuchen ihn vergeblich zu speichern.

19:30 uhr: wir vermuten es könnte am programm liegen, weshalb wir es löschen und vergeblich im netz nach einer ersatzversion suchen.

19:45 uhr: wir müszen feststellen, dasz wir jetzt nur noch ein i-book ohne imovie und dem video der lesung als programmfile haben und beschlieszen daher einstimmig die fertigstellung des projekts zu vertagen.

19:50 uhr: ich gehe los um bier zu holen und sage prost!

guude laune….

früh aufstehn,…

…trainieren gehen, trinkervideo schneiden. so siehts aus heut.
wenn alles gut läuft, kann man das heute abend hier gucken…

eine letzte lobeshymne:

„klappe halten, wichsen!“ so lautet die überschrift zu germanophobias letztem beitrag.
auch wenn es hier zukünftig weitergehen wird, finde ich es doch schade um einen meiner liebsten blogs, in welchem so oft „heikle themen“ auf den punkt gebracht wurden. das tägliche surfen auf seinen blog wurde bei mir schon fast zu einer sucht, weshalb ich die überschrift des letzten beitrags umso paszender finde, denn wie sagte schon s. freud:
„es ist mir die einsicht aufgegangen, dasz die masturbation die einzige grosze gewohnheit, die ´ursucht´ ist, als deren ersatz und ablösung erst die anderen süchte nach alkohol, morphin, tabak etc. ins leben treten“ (brief an fliess 22. 12. 1897).

daher an dieser stelle mein letztes lob:
deinen blog zu lesen war mir oft eine willkommene abwechslung zum „wichsen“! ich werde ihn vermiszen!!!

p.s.: umso geehrter fühle ich mich, dasz es ein zitat von mir (links ist da wo das berghain ist) in einen eintrag deiner neuen heimstädte gefunden hat. ich hoffe, der neue blog wird es zu einem vergleichbaren suchtpotential bringen!
:)

audiolith:


das groszartige hamburger label audiolith feiert heute jubiläum in der meaniebar!!! leider kann ich nicht dabei sein. leser aus HH sollten das allerdings auf keinen fall verpaszen!
und morgen spielt im übel und gefährlich click click decker und stellt sein neues album vor.
deshalb hier nochmal sein neues musikvideo: